Anzeige

Amazons Fire TV ist die Konkurrenz für Apple TV und Chromecast

amazon.jpg

Apple hat Apple TV, Google hat Chromecast. Und Amazon? Der Versandhändler hat am Mittwoch seine Antwort auf die TV-Geräte der Konkurrenz vorgestellt: Amazon Fire TV. Damit ergänzt der Konzern sein Geräte-Portfolio endlich um ein Abspielgerät für den Fernseher.

Anzeige
Anzeige

Was kann der Knirps? Medieninhalte abspielen. Genau wie Apples Apple TV ist Fire TV an das Angebot des Unternehmens gekoppelt und bietet unter anderem Zugriff auf Amazons Streamingdienst Instant Video. Wer jetzt Ruckler bei hochauflösenden Filmen und Serien wegen schwacher Hardware vermutet: Ein Quad-Core-ARM-Prozessor mit dediziertem Grafikchip, zwei GB RAM und MIMO-WLAN sollen Fire TV bis zu dreimal leistungsfähiger machen als Apple TV oder Chromecast. Zumindest reicht die Leistung locker für das Abspielen von Inhalten in 1080p aus.

Fire TV von Amazon

Diese Dienste unterstützt Fire TV zum US-Start

Ungewollt humorig: Amazons Peter Limp, verantwortlich für alle Kindle-Dienste, kritisierte bei der Vorstellung in News York, dass Apple TV sich so verschlossen gegenüber anderen Diensten zeigt. Dabei sind die Fire-Tablets dafür „berüchtigt“, eng an das Amazon-Ökosystem gebunden zu sein.

Anzeige

Auch Spiele sollen möglich sein

Der Vorteil dieses Ökosystem: Spielt ein Nutzer einen Film auf einem Amazon-Tablet ab und pausiert, soll er mit dem Fire TV an der richtigen Stelle auf dem Fernseher weiterschauen können. Wie die Kindle-Fire-Reihe basiert auch die Software der Set-Top-Box auf Android. Gesteuert wird das Gerät über eine Bluetooth-Fernbedienung, die über ein eingebautes Mikrofon auch die Suche per Sprachbefehl zulässt. Ein Feature namens „ASAP“ wählt aus Basis des Sehverhaltens Filme und Serien aus und buffert diese im Hintergrund vor, um so die Ladezeiten zu minimieren.

In den USA startet Fire TV mit der Unterstützung etlicher beliebter Dienste, darunter die Video-on-Demand-Plattform Netflix. Im Gegensatz zu Apple TV und Chromecast sollen Nutzer über Apps auch auf dem TV spielen können. 99 Dollar kostet die Box in den USA. Der Deutschlandstart ist unklar.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*