Anzeige

Print-Guerilla kapert neue Zeit-Hamburg

Zeit-StadtlichH.jpg

Am Donnerstag startet die Zeit ihren neuen Lokalteil in Hamburg. In der Hansestadt ist dies das Medienthema der Stunde. Höchst clever haben die Macher des alternativen Stadtmagazin StadtlicHH die Gunst der Stunde genutzt, um mit einer Guerilla-Aktion für die eigene Sache zu werben. Sie brachten ihre Version der neuen Hamburg-Seiten einfach eine Woche früher an den Kiosk.

Anzeige
Anzeige

Dazu haben die Guerilleros als maskierte Unbekannte an über 30 Zeitungskiosken in der Hansestadt 100 Ausgaben ihres eignen Magazins in die Zeit gelegt.

Mit welchen Themen sich der neue Lokalteil der Wochenzeitung ab dem kommenden Donnerstag beschäftigen wird, ist noch nicht bekannt. In der Vorabversion des alternativen Stadtmagazins erfuhren die Zeit-Leser allerdings schon einmal „die Hintergründe zum umstrittenen Abriss und Neubau der ESSO-Häuser auf St. Pauli, bekamen fotografische Einblicke in die Archive und Depots der Hamburger Museen, konnten lesen, wie es ist, in Hamburg vegan zu leben und erhielten darüber hinaus viele kulturelle Tipps für die Frühlingsmonate“.

Anzeige

Die StadtlicHH-Macher sind jetzt schon mit ihrer Aktion zufrieden. Durch die Zeit-Werbung gelang es ihnen bislang sieben neue Förderabonennten zu gewinnen. Das Magazin erscheint vierteljährlich und berichtet über „Hamburger Gelegeneheiten“. Das Heft gibt es im Abo, es liegt aber auch in Einzelhandelsgeschäften, Galerien, Cafés, Bars, Restaurants, Theatern, Kinos und an anderen Orten des öffentlichen Lebens kostenlos aus.

Ganz ernsthaft wünschen die Print-Guerilleros ihren neuen Kollegen viel Glück mit den neuen Hamburg-Seite. Schließlich gebe es „wenig Schöneres, als medial vernachlässigte Hintergründe zu den Themen dieser Stadt  auszuleuchten und feine Projekte und spannende Menschen aus Hamburg ins Licht zu rücken“. Sie würden das seit 2010 machen und hätten noch immer „jede Menge Spaß dabei“.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*