Anzeige

Rheinische Post: Stefan Weigel wird stellvertretender Chefredakteur

Stefan Weigel wird stellvertretender Chefredakteur der Rheinischen Post.
Stefan Weigel wird stellvertretender Chefredakteur der Rheinischen Post.

Ex-Vize-Chef der Financial Times Deutschland wechselt jetzt in die gleiche Position nach Düsseldorf: Stefan Weigel wird zum 1. Mai stellvertretender Chefredakteur bei der Rheinischen Post. Der 48-Jährige wird neben Horst Thoren die Chefredaktion verstärken, die seit Januar dieses Jahres von Michael Bröcker geführt wird.

Anzeige
Anzeige

„Stefan Weigel ist ein kluger Journalist, ein exzellenter Blattmacher und ein umsichtiger Newsmanager. Er wird die integrierte Redaktion der Rheinischen Post vorantreiben“, sagt Chefredakteur Michael Bröcker. „Wir sind froh, dass wir Herrn Weigel trotz guter Angebote von anderen Medienhäusern zur Rheinischen Post holen konnten.“ Seit 2004 war Weigel stellvertretender Chefredakteur der Financial Times Deutschland. Nach dem Jura-Studium hatte er die Henri-Nannen-Journalistenschule in Hamburg besucht, später war er Redakteur bei der Woche, der Frankfurter Allgemeine Zeitung und Capital.

Die Rheinische Post Mediengruppe erreicht nach Verlagsangaben mit täglich rund 335.000 Exemplaren rund 900.000 Leser. Sie hält eine Mehrheitsbeteiligung an der Saarbrücker Zeitungsgruppe. 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*