Top 20: die populärsten sozialen Netzwerke in Deutschland

Die Top 3 der sozialen Netzwerke in Deutschland: Facebook, Google+, Twitter
Die Top 3 der sozialen Netzwerke in Deutschland: Facebook, Google+, Twitter

Digital Economy Facebook ist das erfolgreichste Social Network in Deutschland - und bleibt das auch auf absehbare Zeit. Egal, welche Zahlen man zu Rate zieht, Facebook liegt immer meilenweit vor der Konkurrenz. Auf den weiteren Plätzen hat sich Google+ nach Traffic inzwischen Rang 2 erobert, deutsche Netzwerke spielen außer Xing keine Rolle mehr.

Werbeanzeige

Mehr als 25 Mio. Nutzer pro Monat nannte Facebook im Herbst als offizielle Zahl. Besucher auf der Website hat der Gigant noch mehr, denn über Suchen und Recherchen landet man natürlich auch dann des Öfteren auf Facebook-Seiten, wenn man kein aktiver Nutzer des Netzwerks ist. Ob allerdings tatsächlich 34 Mio. Leute in Deutschland im Januar auf Facebook.com waren, wie es Comscore nun via Statista veröffentlicht hat?

Wie auch immer: Facebook bleibt die klare Nummer 1 aller Rankings für soziale Netzwerke. In der Comscore-Liste folgt Xing mit 5,5 Mio. Unique Visitors auf Platz 2 – vor Twitter mit 3,6 Mio. Google+ findet sich in der Tabelle nicht, da Comscore es nicht als soziales Netzwerke einordnet.

Spannender sind die Zahlen, die mit Hilfe von SimilarWeb recherchiert werden können. Zum einen dürfte das Panel, mit dem sie hochgerechnet werden, größer sein, zum anderen werden nicht einzelne Nutzer ermittelt, sondern die Gesamtzahl der Besuche. Sprich: Die Intensität, mit der ein Netzwerk genutzt wird, spielt in diesen Zahlen eine deutlich größere Rolle. Vergleichbar ist das mit dem Verhältnis IVW zu AGOF. Auch hier zeigen ja die Visits der IVW, wie stark eine Website genutzt wird, während die AGOF-Zahlen u.a. mit Hilfe von SEO massiv nach oben getrieben werden können.

Auch in der von MEEDIA recherchierten SimilarWeb-Tabelle führt Facebook mit gigantischem Vorsprung. 599 Mio. Visits errechnete das Unternehmen im Februar für Facebook.com. Mit 31 Mio. folgt Google+ auf Rang 2 vor Twitter mit 24,7 Mio. Die Daten können im Übrigen nicht mit denen der IVW verglichen werden, da sie deutlich geringer ausfallen, was an verschiedenen Faktoren liegt. So wird kein mobiler Traffic mitgerechnet, es zählt nur die reine stationäre Website ohne Newsletter und andere Dinge. Zudem basieren die Zahlen eben nur auf Hochrechnungen und nicht auf Messungen. Das Verhältnis zwischen den Kontrahenten, die auch via IVW gemessen werden, wird allerdings auch bei SimilarWeb recht korrekt abgebildet. Die genannten Zahlen sollen daher auch genau dafür dienen: um die Machtverhältnisse zwischen den Networks einschätzen zu können.

Google+ hat also inzwischen Twitter & Co. hinter sich gelassen und belegt Platz 2. Doch auch hier gibt es eine Einschränkung, denn auch PC- und Mac-Apps, mit denen viele Leute Twitter nutzen, werden nicht gezählt. Ohne diese Einschränkung könnte Twitter noch vor Google+ liegen. Deutsche Netzwerke spielen inzwischen kaum noch eine Rolle. Xing, nach Unique Visitors auf Platz 2, belegt beim Traffic immerhin Rang 10, die ehemals Großen der Branche, meinVZ und wer-kennt-wen finden sich erst auf den Plätzen 19 und 20. Auch MySpace hat der Relaunch nicht geholfen: Auf Rang 26 findet sich der frühere Gigant in Deutschland.

Starke Zahlen erreichen hingegen noch Anbieter wie Tumblr und Instagram, sowie einige ausländische Anbieter wie Odnoklassniki und vk.com aus Russland, bzw. nk aus Polen. Sie werden von Einwanderern genutzt, oder von Leuten, die hierzulande arbeiten und mit den Netzwerken Kontakt in ihre Heimat halten. Die komplette aktuelle Top 20 für den Februar:

SimilarWeb: Top 20 soziale Netzwerke in Deutschland
Visits*
1 facebook.com 599.000.000
2 plus.google.com 31.000.000
3 twitter.com 24.700.000
4 odnoklassniki.ru 18.600.000
5 tumblr.com 18.100.000
6 instagram.com 12.000.000
7 vk.com 9.550.000
8 jappy.de 8.550.000
9 badoo.com 7.600.000
10 xing.com 7.600.000
11 linkedin.com 7.400.000
12 ask.fm 7.200.000
13 reddit.com 4.700.000
14 pinterest.com 4.300.000
15 deviantart.com 4.200.000
16 nk.pl 2.900.000
17 stayfriends.de 2.650.000
18 steamcommunity.com 2.000.000
19 meinvz.net 1.950.000
20 wer-kennt-wen.de 1.900.000
*: hochgerechnete Visits auf der jeweiligen Website / ohne Mobile
Zahlen sind nicht vergleichbar mit den IVW-Zahlen
Daten-Quelle: SimilarWeb / Recherche + Tabelle: MEEDIA

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Alle Kommentare

    1. @Christina
      Solange die Willkür in Nerofix herrscht wird es nirgends mit dabei sein!
      Profile von kritischen Usern werden geloescht oder dauerhaft rechtswidrig gesperrt . Ganze Gruppen werden grundlos gelöscht. Datenschutz ist ein Witz dort.
      Der Betreiber verbreitet unwahre Informationen um weiterhin “ Solidarbeiträge“ einzukassieren . Belege darüber gibt’s auch nicht und die angeblich für teures Geld eingekaufte Technik ist nur bei Host Europe gemietet.

      Kann nur empfehlen dort fern zu bleiben!

      1. Also nach dem Untergang von WerKenntWen habe ich Nerofx für kurze Zeit mal positiv erlebt. Aber inzwischen geht es dort nur noch um des Kaisers neue Kleider und wie sie finanziert werden sollen. Dort gibt es ein 2-Klassensystem aus Spendern und nicht Spendern die sich nichts schenken. Und leider ist dort nichts zu finden was ein soziales Netzwerk eigentlich ausmacht, denn von den rund 26000 Usern, die übergelaufen sind, sind nur ganz wenige aktiv. Der Grund dafür dürfte mitunter darin liegen, dass man dort ein Problem mit der Meinungsfreiheit hat, und die Administration in privaten Gruppen stöbert und löscht. Kann ich ehrlich gesagt nicht empfehlen.

      2. Dummes Zeug das ihr da labert. Nerofix ist eins der anständigsten sozialen Netzwerke der Welt und nur weil ihr dort wegen eurer Hetze rausgeflogen seid, müsst ihr jetzt keinen Unsinn im Internet verbreiten.
        Es ist richtig und gut, dass Nerofix entschieden gegen solche Hetze im Netz vorgeht, genau das macht nämlich den Unterschied zu Facebook aus.

      3. Der einzige der Dummes Zeug hier laberst bist du Hermann Fries. Der Netzwerkbetreiber hält sich seine Mitglieder wie ein Sektenguru seine Schäfchen und zockt sie ab. Warum verschweigt er denn die Ermittlungen zahlreicher Behörden gegen ihn? Warum stellt er keine Rechnungen aus?

        Weil er kein Kleinstunternehmer ist sondern vor mehreren deutschen Gerichten Verfahren anhängig hat.
        By the way, das Profil Christina Linz, das seit Jahren für Werbung benutzt wird, ist der Netzwerkbetreiber selbst.

    2. Ich will doch hoffen das so ein Netzwerk wie Nerofix nie auf so einer Liste erscheint. Ich habe noch nie ein Netzwerk erlebt in dem die Meinungsfreiheit so mit Füßen getreten wird. Und in dem zu öffentlich aufgerufen wird andere User zu denunzieren. Dies Netzwerk ist asozial. .und wirklich nicht zu empfehlen

    3. Hallo,
      mein Erfahrungsbericht stellte ich auf einer Werbeseite für dieses Netzwerk ein. Wo über „das bald größte deutsche Netzwerk“ vollmundig mit „kostenlos, Werbungsfrei und deutschen Datenschutz“ geworben wurde. Vom Netzwerk Beteiber gelöscht! Nachdem ich meine Recherche veröffentlicht hatte. Für solche Vorgehensweise scheint sich leider niemand zu interessieren. Einfach lesen und wer sich traut ein Kommentar abgeben. (Stichwort Datenschutz in nerifix.c)

      https://www.bfdi.bund.de/bfdi_forum/showthread.php?t=5802

      http://edatenschutz.blogspot.de/2015/08/datenschutz-in-nerofixcom-aus.html

  1. Ich muss mich da meinen beiden Vorrednern leider anschließen…Ich war am Anfang schwer begeistert von Nerofix und war auch gleich dabei den Spendenbeutel zu zücken um diesem armen, überforderten Programmierer unter die Arme zu greifen. Doch die Spendenforderungen und Fragen nach völlig überzogenen Mitgliedsbeiträgen wurden immer dreister…. Pn‘ s an Freunde mit Einladungen in andere Netzwerke wurden mitgelesen und abgefangen und wenn man fragte was mit den Spendengeldern passiert ist, weil sich nichts, aber auch rein garnichts änderte (wir bekamen weder die versprochene Startseite noch wurde ein eigener Server bezogen) lief man Gefahr vom Chef oder seinen Vasallen gesperrt oder hinausgeworfen zu werden….ungeachtet dessen, dass sie dich vorher abgezockt hatten.

    Ich bin freiwillig raus und kann nur eindringlich davon abraten sich dort anzumelden…. oder zumindet nicht allzuviel von sich dort preis zu geben. Denn wie einer meiner Vorredner schon sagte wird dort der Datenschutz mit Füßen getreten.

    Mein Fazit: Hände weg von diesem Netzwerk !!

  2. Kann mich dem nur anschließen, der Betreiber wurde bereits von der Aufsichtsbehörde aufgefordert sich rechtskonform zu verhalten. Er wurde auch bereits abgemahnt.
    Trotzdem kriminalisiert er Internetuser öffentlich.
    Kann man nur davor warnen.

  3. Schließe mich da meinen Vorschreibern an. Was dort geschieht, geht auf keine Kuhhaut. Wer seine Meinung äussert, wurde dann meist in einer Nacht- und Nebelaktion gelöscht. Mittlerweile geschieht es auch tagsüber. Viele wurden gesperrt und werden nicht mehr freigegeben. Selbst wenn man darum bittet, bleibt der Account bestehen.
    Es wird bei jeder Gelegenheit um “ Spenden “ gebeten, die nicht spenden, werden als Schmarotzer abgetan.
    Man könnte so vieles noch schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen.
    Man kann sich auch nicht selbstständig löschen, geht nur mit einer E-Mail an den Betreiber.
    Für mich ein Netzwerk, was auf keinem Fall, als sozial gelten darf. Es gehört vom Markt.

  4. Nero-Fix ist das größte Abzocker-SN, so klein wie es auch ist. Wer nicht spendet wird entweder als asozial geautet oder wenn er protestiert gesperrt unter mehreren möglichen Punkten, die jeder lesen kann. unter anderem werden dann auch die pädophilen Aspekte als Vorwand für gesperrte User und sexistische Anklagepunkte erhoben, wo gegen man sich nicht wehren kann. zudem haben Carlos und sein geheimes Moderatorenbüro seit Anfang letzten August 2014 von den Spendengeldern ein Antifakeprogramm erstellt, indem jeder dieser Moderatoren, die namentlich bekannt sind in jedem Profil agieren können, als wäre es Ihres. diesbez. ist auch schon der Datenschutz involviert. Ich kann jedem User nur empfehlen von seinem Profil einen Sceenshoot öfter zu machen um es zubeweisen. Ich habe gestern selber es nach vollziehen dürfen, was auf meinem Profil, seit dem ich im Juli letzten Jahres gesperrt wurde alles an Urkundenfälschung statt gefunden hat. Des weiteren werden dann dort von sogenannten Hilfssheriffs schwarze Listen geführt über User mit ID-nr. und Vergehen. Nerofix ist keinesfalls ein solidarisches sondern ein sozialistisches Netzwerk. Ich kann nur warnen. die Spenden wandern in dunkle Kanäle, wie sonst ist es zu verstehen, das sehr viel kleinere und kürzer bestehende SN mehr an Konfigurationen anbieten, als der Nerofixbetreiber

  5. Bei solchen Typen muß man gut acht geben, und wer dem dann auch noch Geld gibt, der ist m.E. selbst Schuld. Die User werden sehen, dass sie nichts mehrfür ihr Geld bekommen werden. Das sagt er ihnen natürlich nicht, aber das müsste eigentlich schon längst klar sein, wenn man das mal ohne rosarote Brille anschaut, was dieses Pappmache-Netzwerk in Wirklichkeit hergibt. Seit einiger Zeit schon, hat der Betreiber fette Spendenbeträge eingesteckt aber was bekommen die User für ihr Geld? Ein totlangweiliges und billiges Netzwerk, das nicht mehr hergibt als ein Server-Standard-Angebot für 49,90 im Monat. Und die Software kann man ja mal in die Tonne kloppen, denn geboten wird da auch nichts weiter als ein nicht enden wollendes Flickwerk. Kompetente Betreiber die wirklich ein SN betreiben wollen, hätten das schon lange mit Gewinn und ohne diese jämmerliche Bettelei hinbekommen.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige