Anzeige

„Die schönsten Wanderwege der Wanderhure“ muss Titel ändern

Droemer und Knaur sieht die Rechte an der „Wanderhure“ verletzt
Droemer und Knaur sieht die Rechte an der "Wanderhure" verletzt

Der Leipziger Verlag Voland & Quist darf das Buch "Die schönsten Wanderwege der Wanderhure" nicht mehr unter diesem Titel vertreiben. Das hat das Düsseldorfer Landgericht nun entschieden.

Anzeige
Anzeige

Damit gaben die Richter einer Klage des Verlags Droemer Knaur Recht, der die Buchreihe „Die Wanderhure“ vertreibt, das von mehreren Autoren unter dem Pseudonym Iny Lorentz verlegt wird.

Die Verfilmungen bescherten Sat.1 Top-Quoten, schwächelte aber zuletzt. Kurios: Der Autor Julius Fischer thematisiert in „Die schönsten Wanderwege der Wanderhure“ die Titelwahl und begründet sie damit, dass es beim Buchverkauf ja vor allem auf den Titel ankomme – der müsse sich gut verkaufen. Ein historischer Roman ist Fischers Buch nicht, vielmehr eine Sammlung von Kurzgeschichten.

Anzeige

Bislang hatte sich Voland & Quist auf Satire-Freiheit berufen. Fischer hat nun eine Frist bis Ende September erhalten und hat die Möglichkeit, gegen das Urteil noch in die Berufung zu gehen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*