Anzeige

„Herausragende Leistung“: Mohn stellt sich hinter Bertelsmann-Chef Rabe

Bertelsmann Aufsichtsrat Christoph Mohn (l.), CEO Thomas Rabe
Bertelsmann Aufsichtsrat Christoph Mohn (l.), CEO Thomas Rabe

Bertelsmann-Aufsichtsrat Christoph Mohn hat sich hinter den CEO des Medienkonzerns Thomas Rabe gestellt. Das Handelsblatt hatte am Mittwoch über ein "deutlich abgekühltes" Verhältnis von Rabe zur Eigentümerfamilie Mohn berichtet. Die Reaktion kam prompt: Mohn lobte Rabe für seine "herausragende Leistung".

Anzeige
Anzeige

„Der Vertrag von Rabe wird nicht verlängert“, zitierte das Handelsblatt einen „Ex-Gefolgsmann“ von Rabe. Grund: Rabe wolle mehr Risiken eingehen, die Familie Mohn dagegen bestehe auf Sicherheit. Rabe sagte auf der Bertelsmann-Bilanzpressekonferenz, mit dem Aufsichtsrat, dessen Chef Christoph Mohn ist, bestehe ein „Maß an Konsens, das wir noch nie hatten“.

Konzernkommunikatorin Karin Schlautmann verlas auf der PK ein Statement von Christoph Mohn, in dem er sich von dem Bericht distanzierte. Rabe arbeite „sicher und zielstrebig“. Rabe und sein Team im Vorstand lobte Mohn für eine „herausragende Leistung“.

Anzeige

Mehr gebe es dazu nicht zu sagen, beendete Rabe das Thema auf der Pressekonferenz.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*