Anzeige

WhatsApp hat in Deutschland bereits 31 Millionen Nutzer

WhatsApp-Boss Jan Koum
WhatsApp-Boss Jan Koum

Auch die Unkenrufe nach der Facebook-Übernahme konnten daran nichts ändern: die Nutzerzahl steigt weiter an. Rund 31 Millionen Menschen nutzen WhatsApp mittlerweile in Deutschland, weltweit sind es 480 Millionen. Und bald soll man mit dem Kurznachrichtendienst auch telefonieren können.

Anzeige
Anzeige

„Es ist viel geschrieben worden. WhatsApp wachse nun schneller, WhatsApp wachse nun langsamer oder die Nutzer liefen davon„, sagte Vorstandschef Jan Koum gegenüber Focus. „Nichts davon ist wahr. WhatsApp wächst genau so schnell weiter wie zuvor.“ Seit Marc Zuckerbergs Kauf haben sich – entgegen aller Unkenrufe – hierzulande eine Million Menschen zusätzlich die App installiert, weltweit sogar 30 Millionen mehr. Dabei sind unlängst erst Sicherheitslücken bekannt geworden.

Koum plant laut Focus außerdem die erfolgreiche Einführung einer Telefonie-Funktion: „wenn es auf den Markt kommt, wird es das beste Sprachprodukt überhaupt sein.” WhatsApp-Anrufe sollen in jedem Netzwerk funktionieren, sogar in den EDGE-Netzen – einem Mindeststandard für die mobile Datenübertragung, in vielen Ländern flächendeckend vorhanden. In Deutschland sei ein Testlauf geplant, als internationales Vorbild: eine Zusammenarbeit mit E-Plus. Damit sei das Düsseldorfer Mobilfunkunternehmen „ein sehr fortschrittlicher Netzbetreiber“, so Koum. Es gehe darum, Nutzer langfristig zu binden.

 

Anzeige

 

 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige