Anzeige

Die neue Sky-Zuschauer-Tabelle der Fußball-Bundesliga

Die Bundesliga bei Sky
Die Bundesliga bei Sky

Mit einem vereinfachten Berechnungssystem und nur noch einer Tabelle bringt MEEDIA mehr Klarheit in die Beliebtheit der Bundesligaclubs unter den Sky-Zuschauern. Ergebnis: Bayern führt vor Dortmund und Schalke, ganz hinten finden sich Mainz und Hoffenheim.

Anzeige
Anzeige

Bisher haben wir jeweils zwei Tabellen pro Spieltag veröffentlicht – eine für alle Einzelspiele und eine für alle Samstags-Spiele. Ab sofort ändern wir die Berechnungsgrundlage und veröffentlichen nur noch eine, wie wir meinen fairere Tabelle. Grundlage dafür sind ab sofort alle Zuschauerzahlen, also auch die der Konferenz. Die Zuschauer der Konferenz werden in dem Verhältnis an die Clubs verteilt, in dem sie mit ihren Einzelspielen punkten konnten. Schauen also 500.000 Leute die samstäglichen Einzelspiele, davon 250.000 bzw. 50% das Spiel X gegen Y und 1 Mio. sehen die Konferenz, dann bekommen die Clubs X und Y auch 50% der Konferenz-Zuschauer. Wir denken, dass dies gerechter gegenüber einer demokratischen Verteilung der Konferenz-Fans auf alle Clubs ist.

Kommen wir von der Theorie zur Praxis: Keine Auswirkung hatte die neue Methodik logischerweise auf das Freitagsspiel: 320.000 Leute sahen Freiburg und Bremen bei Sky zu – ein recht schwacher Freitagswert. Am Samstag sahen dann 1,35 Mio. ab 15.30 Uhr die Bundesliga-Übertragungen – ähnlich viele wie an den beiden vorigen Spieltagen. Stärkstes Einzelspiel war dabei das zwischen Mainz und Bayern München mit 280.000 Fans, Schalke und Braunschweig sahen 160.000 zu, Hannover und Dortmund 120.000, Stuttgart und Hamburg 80.000, Wolfsburg und Augsburg nur 10.000. Die Konferenz kam parallel dazu auf 700.000 Seher, die nun für unsere Tabelle nach dem Einzelspiel-Verhältnis angerechnet wurden. So kam das Spiel Mainz-München mit 590.000 Zuschauern in unsere Wertung, Schalke-Braunschweig mit 340.000, usw.

Am Samstagabend sahen Mönchengladbach und Hertha noch 610.000 Fans zu, die beiden Sonntagsspiele Nürnberg-Frankfurt und Leverkusen-Hoffenheim kamen auf 560.000 und 660.000 Fans. Topspiel des Spieltags war also interessanterweise das zwischen Leverkusen und Hoffenheim – sonst nicht gerade Zuschauer-Magneten.

Anzeige

Nun zu unserer neuen Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen. Auf den drei ersten Plätzen ändert sich gegenüber den beiden vorigen Tabellen nichts: Bayern München führt vor Dortmund und Schalke. Dahinter folgen Frankfurt und Mönchengladbach, sowie Bremen und Hamburg. Ganz hinten liegen Augsburg, Mainz und Hoffenheim, dem auch die tolle Zahl aus dem Leverkusen-Spiel nicht half.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2013/14
Platz VW Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,76
2 2 Borussia Dortmund 0,65
3 3 Schalke 04 0,59
4 4 Eintracht Frankfurt 0,51
5 5 Borussia Mönchengladbach 0,47
6 7 Werder Bremen 0,45
7 6 Hamburger SV 0,45
8 8 1. FC Nürnberg 0,43
9 9 VfB Stuttgart 0,40
10 10 Hertha BSC 0,40
11 11 Bayer Leverkusen 0,34
12 12 Hannover 96 0,32
13 14 Eintracht Braunschweig 0,32
14 13 VfL Wolfsburg 0,31
15 16 SC Freiburg 0,31
16 15 FC Augsburg 0,30
17 17 Mainz 05 0,30
18 18 TSG Hoffenheim 0,24
Stand: 26. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: AGF/GfK          Berechnung + Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige