Anzeige

Neuer WDR-Finanzchef Michael Krüßel kommt von RTL

Der Westdeutsche Rundfunk holt sich den Finanzchef von RTL, Michael Krüßel.
Der Westdeutsche Rundfunk holt sich den Finanzchef von RTL, Michael Krüßel.

Von RTL zum WDR: Michael Krüßel wird vom 1. Juli an die Hauptabteilung Finanzen im Westdeutschen Rundfunk für fünf Jahre leiten, das hat der Verwaltungsrat des Senders in seiner heutigen Sitzung beschlossen. Der 46-Jährige wird damit Nachfolger von Rainer Kampmann, der am 1. März als Verwaltungsdirektor zum Deutschlandradio gewechselt hatte.

Anzeige
Anzeige

„Ich freue mich, dass wir mit Michael Krüßel einen erfahrenen und sehr kompetenten Finanzfachmann für diese wichtige Aufgabe gewinnen konnten, der zudem noch unsere Branche bestens kennt,“ sagt WDR-Intendant Tom Buhrow. Hans W. Färber, Verwaltungsdirektor des WDR, begründet die Personalentscheidung damit, dass Krüßel das betriebswirtschaftliche Instrumentarium beherrsche: „Er hat ausgeprägte analytische Fähigkeiten, denkt strategisch und hat den Blick für das Machbare.“

Michael Krüßel studierte nach seiner Ausbildung als Industriekaufmann Betriebswirtschaft in Osnabrück. 1994 begann er als Controller bei RTL, hatte zwischen 2000 und 2005 bei der Verlagsgruppe Handelsblatt leitende Positionen inne, bevor er 2005 erneut zur Mediengruppe RTL Deutschland wechselte, wo er seit 2011 als Leiter des Finanz- und Rechnungswesens tätig ist.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige