Anzeige

AGOF-News-Top-50: Focus Online überholt erstmals Spiegel Online

Gewinner des AGOF-Monats Januar bei den Nachrichten-Websites: Focus Online
Gewinner des AGOF-Monats Januar bei den Nachrichten-Websites: Focus Online

Rekordmonat für die deutsche Online-Nachrichtenbranche: Im Januar erreichten acht der Top-Ten-Angebote laut AGOF so viele Leser wie nie zuvor. Einen beachtenswerten Plätzezausch gab es auf Rang 2 und 3: Focus Online zog - vor allem mit dem Thema Michael Schumacher - erstmals überhaupt an Spiegel Online vorbei.

Anzeige
Anzeige

11,98 Mio. Unique User erreichte Focus Online im Januar – natürlich ein neuer Rekordwert. Die alte Bestleistung aus dem September wurde um mehr als 1 Mio. Leser übertroffen. Der inhaltliche Grund dafür wird beim Blick auf die Belegungseinheiten deutlich: Neben den Ressorts Finanzen und Gesundheit, die zu Beginn des Jahres viel Interesse auf sich zogen und um 800.000 bzw. 960.000 Unique User gegenüber dem Dezember wuchsen, war es vor allem der Sport, der den Focus-Boom auslöste. Von 2,60 Mio. auf 4,04 Mio. Nutzer steigerte sich das Ressort – im Vergleich zum November sogar von 1,43 Mio. auf 4,04 Mio. Der fast alleinige Grund dafür ist der Ticker zum Unfall von Michael Schumacher, der seit dem Unfall und auch jetzt noch immer prominent auf der Homepage verlinkt ist. Er war nach MEEDIA-Berechnungen mit Hilfe von SimilarWeb-Daten im Januar die meistgeklickte Nachrichtengeschichte Deutschlands und bescherte Focus Online auch schon einen IVW-Rekord.

Apropos Rekorde: Eine AGOF-Bestleistung erzielte nicht nur Focus Online, sondern allein in der Top Ten acht Anbieter. Lediglich n-tv.de und RP Online kamen nicht ganz an ihre Rekordwerte heran. Doch selbst Spiegel Online, das sich nun erstmals mit Platz 3 genügen muss, war so stark wie nie. Im Übrigen könnte der Kampf zwischen SpOn und seinem Konkurrenten aus München auch im Februar sehr spannend werden, denn bei der IVW büßte Spiegel Online im Februar etwas weniger Visits als Focus Online ein. Da die IVW-Daten auch Grundlage für die AGOF-Berechnungen sind, könnte Spiegel Online also im kommenden Monat durchaus auch wieder Platz 2 übernehmen. Doch allein die Tatsache, dass das Rennen zwischen den beiden so eng ist, ist schon ein großer Erfolg für Focus Online.

Auch auf den Rängen 11 bis 25 gibt es neue Rekorde: Handelsblatt Online war im Januar so stark wie nie, die Frankfurter Rundschau ebenso, außerdem taz.de, die WirtschaftsWoche und das Duo Stuttgarter Zeitung und Stuttgarter Nachrichten. Die größten prozentualen Gewinner des Monats waren der Merkur mit einem Plus von 34,1%, zudem N24.de und taz.de mit mehr als 26%. Nach unten ging es gegenüber dem Dezember lediglich für n-tv.de und tagesspiegel.de. Ganz vorn bleibt natürlich Bild.de – mit dem neuen Rekord von 16,17 Mio. Unique Usern.

Anzeige

AGOF Januar 2014: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique U.* Januar vs. Dezember
1 Bild.de 16,17 1,08 7,2%
2 Focus Online 11,98 1,76 17,2%
3 Spiegel Online 11,44 0,53 4,9%
4 Die Welt 10,14 0,60 6,3%
5 Süddeutsche.de 8,32 0,82 10,9%
6 Zeit Online 6,56 1,03 18,6%
7 stern.de 6,55 0,74 12,7%
8 FAZ.net 4,81 0,62 14,8%
9 n-tv.de 4,39 -0,17 -3,7%
10 RP Online 4,06 0,59 17,0%
11 N24.de 3,37 0,71 26,7%
12 Handelsblatt Online 3,20 0,50 18,5%
13 DerWesten 2,74 0,23 9,2%
14 tagesspiegel.de 2,73 -0,23 -7,8%
15 manager-magazin.de 2,30 0,42 22,3%
16 Abendblatt.de 2,28 0,14 6,5%
17 Frankfurter Rundschau online 2,27 0,34 17,6%
18 Merkur-Online 1,73 0,44 34,1%
19 Berliner Morgenpost 1,73 0,30 21,0%
20 taz.de 1,62 0,34 26,6%
21 BZ-Berlin 1,59 0,13 8,9%
22 Express Online 1,56 0,16 11,4%
23 Augsburger Allgemeine Online 1,46 0,09 6,6%
24 WirtschaftsWoche Online 1,30 0,24 22,6%
25 Stuttgarter Zeitung online & Stuttgarter Nachrichten online 1,30 0,19 17,1%
*: Unique User 10+ in Mio.                    Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA

Wie gut es im Januar für die Nachrichten-Branche lief, zeigt sich auch auf den Rängen 26 bis 50. Nur für news.de, mopo.de und tz Online ging es ein Stück nach unten, die restlichen 22 Anbieter verbesserten sich gegenüber dem Dezember – zum Teil ebenfalls mit neuen Rekordwerten. Besonders deutlich nach oben sprangen OVB24, die Rhein-Zeitung und die Schwäbische Zeitung.

AGOF Januar 2014: Die Top 50 der Nachrichten-Websites
Unique U.* Januar vs. Dezember
26 Badische Zeitung Online 1,24 0,18 17,0%
27 Kölner Stadt-Anzeiger Online 1,18 0,09 8,3%
28 Berliner Zeitung 1,15 0,25 27,8%
29 Zeitungsgruppe Thüringen Online 1,02 0,15 17,2%
30 news.de 0,97 -0,03 -3,0%
31 mopo.de 0,93 -0,21 -18,4%
32 HNA online 0,91 0,16 21,3%
33 Ruhr Nachrichten.de 0,89 0,11 14,1%
34 Neue Osnabrücker Zeitung 0,84 0,12 16,7%
35 OVB24 0,83 0,26 45,6%
36 Südwest Presse Online 0,83 0,13 18,6%
37 tz Online 0,78 -0,03 -3,7%
38 Schwäbische Zeitung Online 0,76 0,18 31,0%
39 Mitteldeutsche Zeitung 0,75 0,16 27,1%
40 NWZ-Online 0,75 0,01 1,4%
41 Westfälische Nachrichten 0,73 0,01 1,4%
42 Rhein-Zeitung online 0,71 0,21 42,0%
43 WZ-newsline (Westdeutsche Zeitung) 0,68 0,17 33,3%
44 Hannoversche Allgemeine Zeitung 0,67 0,03 4,7%
45 suedkurier.de 0,66 0,11 20,0%
46 Rhein Main Presse 0,65 0,11 20,4%
47 freiepresse.de 0,64 0,03 4,9%
48 Leipziger Volkszeitung 0,60 0,06 11,1%
49 Mittelbayerische Zeitung 0,59 0,07 13,5%
50 General-Anzeiger Online 0,58 0,10 20,8%
*: Unique User 10+ in Mio.                    Quelle: AGOF / Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige