Anzeige

Potente spielt in zweiter Staffel von „The Bridge – America“

Spielt bald neben ihrer Länderkollegin Diane Kruger: Franka Potente (rechts). Foto: dpa
Spielt bald neben ihrer Länderkollegin Diane Kruger: Franka Potente (rechts). Foto: dpa

Deutsche Frauenpower in der US-Serie "The Bridge - America": Neben Diane Kruger zählt auch Franka Potente zum zweiten Staffel-Cast. Parallel zur US-Premiere geht die Serie in synchronisierter Fassung auf Fox an den Start - vom 4. Juni an wiederholt der Bezahlsender mittwochs die erste Staffel in Doppelfolgen.

Anzeige
Anzeige

Die skandinavische Serie „Die Brücke – Transit in den Tod“ diente der US-Adaption als Vorlage: „Homeland“-Autorin und -Produzentin Meredith Stiehm versetzt die Handlung von der Öresund-Brücke auf die Bridge of the Americas – in das berüchtigte amerikanisch-mexikanische Grenzgebiet zwischen El Paso und Juárez. Die Serie ist eine Ko-Produktion von Shine America und dem US-Sender FX, Fox International Channels ist Ko-Finanzier.

Als amerikanische Ermittlerin mit autistischer Störung – sie sagt, was sie denkt – spielte Diane Kruger schon in der ersten Staffel die Hauptrolle. Franka Potente ist in der zweiten Staffel als skrupellose Mennonitin Eleanor Schrock zu sehen. Die Story: Die amerikanische Ermittlerin Sonya Cross (Diane Kruger) macht mit ihrem mexikanischen Kollegen Marcelo Ruiz (Démian Bichir) Jagd auf Killer. Zum neuen Stab gehört außerdem Ted Levine („Monk“).

Es ist nicht Potentes erstes US-Serien-Engagement. Die 39-Jährige, die in Los Angeles lebt, war in zwei Folgen von „Dr. House“ zu sehen. 2002 spielte sie an der Seite von Matt Damon erst in „Die Bourne Identität“ und zwei Jahre später in „Die Bourne Verschwörung“, nachdem sie mit „Lola rennt“ 1998 ihren Durchbruch in Deutschland hatte.

Anzeige

Hier der Trailer zur ersten Staffel von „The Bridge – America“:

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige