Anzeige

Rätselraten um angeblichen Instagram-Selbstmord einer jungen Chinesin

Instagram-Profil von jojotsai1012
Instagram-Profil von jojotsai1012

Neben allen lustigen, grellen, bunten Beiträgen findet sich im Social Web bisweilen auch Verstörendes, Rätselhaftes. Zur letzteren Kategorie zählt wohl auch die mysteriöse Geschichte des angeblichen Selbstmordes einer jungen Chinesin aus Shanghai, den sie möglicherweise auf der populären Foto-Sharingsite Instagram dokumentiert hat. Zahlreiche Medien haben den Fall aufgegriffen, die Fotos wurden zig tausendfach geliked und kommentiert.

Anzeige
Anzeige

Die junge Frau aus Shanghai, die sich auf Instagram jojostai1012 nennt, litt augenscheinlich an Liebeskummer. Auf Instagram veröffentlichte sie ein Lippen-Foto mit dem Hinweis, „das alles nicht länger ertragen“ zu können. Es folgt ein Bild mit Habseligkeiten, die sie in Brand gesetzt hat. Später folgt ein Foto, das aus der Ich-Perspektive von einem Hochhaus aufgenommen ist, der Blick geht tief hinunter zur Straße. Das Foto hat fast dreieinhalbtausend Likes und über 3.000 Kommentare eingesammelt.

Anzeige

Im Web wird nun diskutiert, ob man der jungen Frau nicht hätte helfen sollen, statt lediglich das Foto zu liken. Im Netz kursiert das Foto eines leblosen Körpers auf dem Zwischendach eines Hochhauses, der jenem im Instagram-Bild ähnlich sieht, das die junge Frau kurz zuvor online stellte. Auf der Forums-Website, wo dieses Foto gepostet wurde, meldete sich auch ein angeblicher Nachbar von jojostai1012 zu Wort, der erklärt, der Selbstmord habe tatsächlich stattgefunden.

Ob die traurige Geschichte stimmt oder nicht, ist freilich nicht bewiesen. In den USA gab es bereits einige Fälle, in denen Jugendliche nach Cybermobbing auf Facebook zum Selbstmord getrieben wurden. Dass jemand seinen eigenen Suizid auf einem Sozialen Netzwerk dokumentiert wäre aber in der Tat ein trauriges Novum.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige