Anzeige

Anzeigenmarkt: TV Spielfilm größter Verlierer, BamS größter Gewinner

nielsen.jpg

Beachtliche Entwicklung bei den Brutto-Werbeumsätzen der Publikumszeitschriften: Immerhin 2,5% mehr als 2013 setzten sie in den Monaten Januar und Februar um. Größter Gewinner: die Bild am Sonntag, die ihre Vorjahresverluste aufholt und das Gesamt-Ranking vor Spiegel und stern anführt. Deutlich nach unten ging es hingegen für TV Spielfilm.

Anzeige
Anzeige

15,94 Mio. Euro setzte die Bild am Sonntag in den beiden ersten Monaten des Jahres 2014 mit Anzeigen um – ein Plus von 17,9%, das den Titel auf Platz 1 des Rankings der Publikumszeitschriften und Wochenzeitungen katapultiert. Dahinter folgen mit geringen Abständen Der Spiegel und der stern, beide büßten jeweils leicht gegenüber 2013 ein. Einen Sprung nach vorn macht die Wet-Ausgabe des TV-Suppplements rtv.

Unterdessen zeigen sich noch keine Anzeichen, dass sich die ADAC-Skandale auf die Anzeigenumsätze der ADAC Motorwelt auswirken: Mit einem Plus von 10,6% kletterte das Mitgliedermagazin vorbei an der zeit auf Platz 7. Zu den Gewinnern gehören auf den Rängen 1 bis 25 der Tabelle zudem die Auto Bild, auto motor und sport, die Vogue und die Ost-Ausgabe von rtv. Mehr als 10% eingebüßt haben lediglich TV Spielfilm und InStyle.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Februar 2014 absolut in %
1 Bild am Sonntag 15,94 2,42 17,9%
2 Der Spiegel 15,68 -0,50 -3,1%
3 Stern 15,33 -0,80 -5,0%
4 rtv Ausgabe West 14,43 1,83 14,5%
5 Brigitte 12,68 -0,16 -1,3%
6 Focus 11,87 0,02 0,2%
7 ADAC Motorwelt 11,86 1,14 10,6%
8 Die Zeit 10,14 0,42 4,3%
9 freundin 9,92 -1,06 -9,7%
10 Auto Bild 9,19 0,93 11,2%
11 TV Digital 9,17 0,82 9,8%
12 Bunte 8,63 0,63 7,8%
13 auto motor und sport 8,41 0,82 10,8%
14 Bild der Frau 8,08 0,08 1,0%
15 TV Movie 6,80 -0,65 -8,7%
16 Hörzu 6,58 0,47 7,6%
17 Gala 6,28 -0,53 -7,7%
18 prisma Gesamt West 5,90 0,44 8,0%
19 Vogue 5,89 0,76 14,8%
20 tv14 5,78 -0,30 -5,0%
21 TV Spielfilm 5,56 -1,70 -23,4%
22 Sport Bild 5,45 -0,44 -7,4%
23 Wirtschaftswoche 5,42 0,07 1,3%
24 rtv Ausgabe Ost 5,33 1,35 34,1%
25 InStyle 4,91 -0,56 -10,2%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Insgesamt bestätigt die Top 50 die positive Tendenz der Branche: 34 verbesserten sich bisher gegenüber 2013, nur 16 blieben unter den Vergleichszahlen. In der zweiten Hälfte der Liste betrifft das u.a. Schöner Wohnen, das 22,4% unter Vorjahr liegt, sowie die Elle mit einem Minus von 8,9%. Nach oben gesprungen sind hingegen die Auto Zeitung mit einem Plus von fast 50%, der Montags-kicker mit einem von mehr als 34% und Computer Bild, tv Hören und Sehen, sowie Geo mit jeweils mehr als 20%.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Februar 2014 absolut in %
26 Cosmopolitan 4,87 0,63 14,8%
27 Elle 4,69 -0,46 -8,9%
28 Für Sie 4,66 0,22 4,9%
29 c’t magazin für computer technik 4,04 -0,25 -5,8%
30 tina 4,02 0,35 9,7%
31 Apotheken Umschau A 4,01 0,04 0,9%
32 Computer Bild 3,99 0,70 21,4%
33 Schöner Wohnen 3,92 -1,13 -22,4%
34 Zeitmagazin 3,83 0,62 19,1%
35 prisma Gesamt Ost 3,51 0,47 15,4%
36 Grazia 3,33 0,20 6,4%
37 Glamour 3,29 0,00 0,1%
38 Apotheken Umschau B 3,15 0,00 -0,1%
39 tv Hören und Sehen 3,02 0,53 21,3%
40 kicker Montag 2,99 0,76 34,2%
41 GQ 2,80 -0,12 -4,1%
42 Superillu 2,72 0,09 3,6%
43 InTouch 2,69 0,20 8,2%
44 Bravo 2,61 0,39 17,6%
45 Lisa 2,53 0,17 7,3%
46 myself 2,37 0,12 5,5%
47 Geo 2,34 0,52 28,6%
48 Auto Zeitung 2,32 0,77 49,9%
49 auf einen Blick 2,30 -0,03 -1,2%
50 Freizeit Revue 2,28 0,44 23,9%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Auch in der Top Ten der größten Umsatz-Aufsteiger dominieren somit die Auto-Titel: ADAC Motorwelt, Auto Bild, auto motor und sport, Auto Zeitung – es scheint, als hätte die Automobil-Industrie zu Beginn des Jahres viel Werbung geschaltet. Ganz vorn aber auch hier die Bild am Sonntag – gefolgt von den beiden rtv-Ausgaben.

Anzeige

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Ten Gewinner*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Februar 2014 absolut in %
1 Bild am Sonntag 15,94 2,42 17,9%
2 rtv Ausgabe West 14,43 1,83 14,5%
3 rtv Ausgabe Ost 5,33 1,35 34,1%
4 ADAC Motorwelt 11,86 1,14 10,6%
5 Auto Bild 9,19 0,93 11,2%
6 auto motor und sport 8,41 0,82 10,8%
7 TV Digital 9,17 0,82 9,8%
8 Auto Zeitung 2,32 0,77 49,9%
9 kicker Montag 2,99 0,76 34,2%
10 Vogue 5,89 0,76 14,8%
*Publikumszeitschr. + Wochenz. / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Jeweils mehr als 1 Mio. Euro Brutto-Umsatz eingebüßt haben TV Spielfilm, Schöner Wohnen und die freundin – sie führen die Flop Ten der größten Absteiger an.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Flop Ten Verlierer*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Februar 2014 absolut in %
1 TV Spielfilm 5,56 -1,70 -23,4%
2 Schöner Wohnen 3,92 -1,13 -22,4%
3 freundin 9,92 -1,06 -9,7%
4 Stern 15,33 -0,80 -5,0%
5 TV Movie 6,80 -0,65 -8,7%
6 InStyle 4,91 -0,56 -10,2%
7 Gala 6,28 -0,53 -7,7%
8 Der Spiegel 15,68 -0,50 -3,1%
9 Elle 4,69 -0,46 -8,9%
10 Sport Bild 5,45 -0,44 -7,4%
*Publikumszeitschr. + Wochenz. / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Richtig umsatzstarke Neulinge gibt es in der Nielsen-Statistik nicht. Die Top 5 der Titel, die im Vorjahr noch nicht ausgewiesen wurden, führt Business Punk mit 263.000 Euro an, dahinter folgen zwei weitere G+J-Magazine: viva mit 207.000 und P.M. History mit 202.000.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Five Neulinge
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Februar 2014 absolut in %
1 Business Punk 0,26 neu
2 viva! 0,21 neu
3 P.M. History 0,20 neu
4 Land & Berge 0,13 neu
5 Dein Spiegel 0,12 neu
*Publikumszeitschriften / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Auch an dieser Stelle muss erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Medienbranchen und des Werbedrucks sind sie dennoch.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*