Anzeige

Von wegen Unheilig: Elaiza fliegt zum ESC nach Kopenhagen

1_ESC_2014_unser_Song_fuer_Daenemark.jpg

Bereits als Wildcard-Teilnehmerin wählten die Zuschauer Elaiza in die Vorentscheid-Show des Eurovision Song Contest. Am Donnerstagabend mauserte sich das Trio dann auf der großen Bühne zum Favoriten. Mit ihrem Song "Is it right" setzte sich die Band gegen Showgrößen wie Santiano oder Unheilig durch und vertreten Deutschland am 10. Mai in Kopenhagen.

Anzeige
Anzeige

„Unser Song für Dänemark“ heißt „Is it right“ und kommt von drei Mädels, die bis Donnerstagabend wohl kaum ein Mensch in Deutschland kannte. Die Berlinerinnen mit polnisch-ukrainischen Wurzeln haben sich erst vor einem Jahr kennen gelernt und begonnen gemeinsam Musik zu machen. Vor wenigen Tagen wählten die NDR-Zuschauer Elaiza als Wildcard-Band in den offiziellen ESC-Vorentscheid, wo acht Acts um das Ticket nach Kopenhagen kämpften. Über drei Runden setzten sich die absoluten Newcomer gegen bekannte Künstler wie die Baseballs, WM-Song-Sängerin Oceana oder auch die überaus erfolgreiche Band wie Santiano durch.

Anzeige

Bereits während ihres Auftrittes wurde deutlich, dass Elaiza  Sympathieträger des Abends war. In der Finalrunde gewannen die Sängerinnen mit Akkordeon und Kontrabass dann mit knappen Vorsprung vor Unheilig („Geboren um zu Leben“). Die Gruppe um „Den Grafen“, erntete zuletzt sogar Buhrufe vom Publikum.

Elaiza wird Deutschland nun also am 10. Mai dieses Jahres beim großen Finale des Eurovision Song Contest vertreten. Ob der Überraschungseffekt auch dann auf ihrer Seite steht, wird sich zeigen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*