Anzeige

Bauer bringt Wohlfühl-Blatt Good Health an den Kiosk

Good-Health.jpg

Die Bauer Media Group bringt einen neuen Gesundheitstitel an den Kiosk. Good Health richtet sich an Frauen zwischen 35 und 55, die sich für Gesundheit, Fitness und "Wohlfühlen" interessieren. Die Zuversicht scheint groß zu sein: die Druckauflage liegt bei 180.000 Exemplaren.

Anzeige
Anzeige

Angelegt ist Good Health als Monatszeitschrift. Zum Start erscheinen die ersten drei Ausgaben jeweils alle sechs Wochen. Der Heftpreis liegt bei 2,80 Euro. Chefredakteur ist Multifunktions-Tausendsassa Uwe Bokelmann (u.a. war er Chefredakteur der Fernsehwoche). Bokelmann leitet seit 2010 auch das Wellness-Magazin Happinez – das inhaltlich Überschneidungen zum neuen Blatt aufweist.

Good Health konzentiert sich offenbar weniger auf Spiritualität als auf medizinische Erkenntnissse, wie Leser „körperlich und seelisch fit“ bleiben können.Die Rede ist auch von einem „Expertenrat von 100 Ärzten“. Die Ressorts heißen Body, Soul, Brain und Child. Good Health solle sich „deutlich“ von klassischen Gesundheitsmagazinen absetzen.

Anzeige

Bauer möchte neben dem Lesermarkt natürlich auch dem Anzeigenmarkt „neue Impulse“ geben. Eine Printkampagne in Bauer-Titeln soll es zum Start am 14. März ebenso geben wie POS-Maßnahmen.

Nachtrag: Die Bauer Media Group weist darauf hin, dass die deutsche Good Health keinerlei Ähnlichkeiten zur australischen Zeitschrift Good Health aufweist. 2012 hatte Bauer den größten australischen Magazinverlag ACP übernommen, in dem Good Health („cutting edge medical advances, psychology, relationship, kids, food, beauty and much more“) erscheint. Zunächst hatte es an dieser Stelle geheißen, der deutsche Titel sei eine Adaption. Dem sei nicht so, sagt ein Bauer-Sprecher. Die deutsche Zeitschrift sei eine eigenständige Entwicklung.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*