Anzeige

Sky: Frühlingswetter kann Bundesliga-Quoten nichts anhaben

Die Bundesliga bei Sky
Die Bundesliga bei Sky

Trotz des grandiosen Wetters saßen erneut viele Fußballfans vor den Fernsehern, um die Bundesliga bei Sky zu schauen. Da andere Sender gleichzeitig litten, gab es am Samstagnachmittag mit 11% den besten Marktanteil seit November. In der Zuschauer-Tabelle liegt Dortmund nun wieder vor Schalke auf Platz 2.

Anzeige
Anzeige

Der Spieltag begann diesmal wegen der Länderspielpause erst am Samstag. Gleich sechs Spiele fanden um 15.30 Uhr statt – auch das wird ein Faktor für die tollen Quoten gewesen sein. Mit 1,22 Mio. Fans saßen zwar weniger vor den Sky-Fernsehern als vor einer Woche, doch die Bundesliga litt dabei weniger unter dem schönen Wetter als die anderen TV-Sender. Daher kletterte der Marktanteil mit 11,0% erstmals seit 12 Spieltagen über die 10%-Marke.

Bei den 1,22 Mio. Zuschauern war auch diesmal die Konferenz die Top-Option: 690.000 entschieden sich für sie. Die restlichen Fans verteilten sich wie folgt auf die sechs Einzelmatches: Das Spiel des FC Bayern war mal wieder die Nummer 1: 200.000 sahen das 6:1 in Wolfsburg. Das Kellerduell zwischen Hamburg und Frankfurt kam auf 120.000 Zuschauer, Schalkes Sieg gegen Hoffenheim verfolgten 90.000, Mönchengladbach und Augsburg sahen 70.000 zu, Stuttgart und Braunschweig 30.000, Hannover und Leverkusen nur 20.000.

Am Samstagabend erreichten Nürnberg und Bremen dann noch 560.000 Zuschauer, Freiburg und Dortmund kamen am Sonntag auf 630.000, Mainz und Hertha schließlich auf 620.000.

In der von MEEDIA aus den Einzelspiel-Zahlen errechneten Bundesliga-Tabelle gibt es diesmal nicht viele Änderungen, dafür aber eine gleich auf Platz 2. Da Dortmund zu einer Exklusiv-Anstoßzeit ohne direkte Konkurrenz antreten konnte, überholte der Verein die Schalker wieder und belegt Platz 2 hinter Bayern München. Einen weiteren Plätzetausch gibt es am Ende des Rankings: Mainz zieht an Augsburg vorbei auf Platz 16.

Anzeige

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen Saison 2013/14
Platz VW Verein Mio.
1 1 Bayern München 0,57
2 3 Borussia Dortmund 0,47
3 2 Schalke 04 0,46
4 4 Eintracht Frankfurt 0,43
5 5 VfB Stuttgart 0,39
6 6 Borussia Mönchengladbach 0,38
7 7 Hamburger SV 0,35
8 8 Hertha BSC 0,34
9 9 Werder Bremen 0,33
10 10 1. FC Nürnberg 0,32
11 11 Eintracht Braunschweig 0,28
12 12 Hannover 96 0,27
13 13 Bayer Leverkusen 0,27
14 14 VfL Wolfsburg 0,26
15 15 SC Freiburg 0,26
16 17 Mainz 05 0,22
17 16 FC Augsburg 0,20
18 18 TSG Hoffenheim 0,14
Stand: 24. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen
Rohdaten-Quelle: Media Control        Berechnung + Tabelle: MEEDIA

In der bereinigten Tabelle, in der nur die Spiele zählen, die parallel zu anderen stattfinden, also die am Samstagnachmittag und die in englischen Wochen, überholt Frankfurt auf Platz 5 Mönchengladbach, Wolfsburg zieht wegen des Bayern-Spiels auf Rang 10 an Hertha BSC vorbei – mehr Änderungen gibt es auch hier nicht.

Die Bundesliga-Tabelle nach Sky-Zuschauerzahlen (nur Sa., 15.30*)
Platz VW Verein Spiele Mio.
1 1 Bayern München 14 0,24
2 2 Schalke 04 13 0,18
3 3 Borussia Dortmund 15 0,18
4 4 Werder Bremen 14 0,14
5 6 Eintracht Frankfurt 9 0,13
6 5 Borussia Mönchengladbach 10 0,12
7 7 Hamburger SV 13 0,11
8 8 1. FC Nürnberg 13 0,10
9 9 FC Augsburg 17 0,08
10 11 VfL Wolfsburg 14 0,08
11 10 Hertha BSC 10 0,08
12 12 TSG Hoffenheim 20 0,07
13 13 Mainz 05 16 0,07
14 14 Hannover 96 14 0,06
15 15 Eintracht Braunschweig 14 0,06
16 16 VfB Stuttgart 8 0,05
17 17 SC Freiburg 14 0,04
18 18 Bayer Leverkusen 16 0,03
Stand: 24. Spieltag / Durchschnitts-Zahlen / In die Wertung kommen
    nur Samstags-Spiele, die um 15.30 Uhr angepfiffen werden und
    die Spiele aus englischen Wochen (Dienstag/Mittwoch)
Rohdaten-Quelle: Media Control         Berechnung + Tabelle: MEEDIA
Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*