Oscar-Selfie: Samsung spendet 3 Millionen Dollar

Ellen-DeGeneres-Oscar-Selfie.jpg

Marketing Nach dem Selfie-Rekord folgt die Ernüchterung: Der schöne, vermeintliche spontane Augenblick für die Ewigkeit – einfach nur gekauft. 20 Millionen Dollar zahlte Samsung für die Besponserung des Oscar-Abends – inklusive des Smartphones-Schnappschusses, der zum Rekord werden sollte. Während Twitter noch die geschichtsträchtigen Dimensionen vorrechnet, dreht die Stimmung im Web gegen Samsung. Die Südkoreaner versuchen mit einer Spendenaktion in Höhe des Retweets gegenzusteuern …

Werbeanzeige

Es war schlicht zu gut, um wahr zu sein. Gastgeberin Ellen DeGeneres mit Jennifer Lawrence, Angelina Jolie, Kevin Spacey, Jared Leto, Meryl Streep, Julia Roberts, Lupita Nyong’o, Brad Pitt und Bradley Cooper in einem einzigen epischen Schnappschuss, der perfekt in Szene gesetzt wurde –  mehr als 3 Millionen Retweets zog der vermeintlich spontane Moment.

Relativ schnell nach der Oscar-Verleihung kam jedoch heraus: Das Gruppenbildung von Hollywoods erster Liga war weniger zufällig als es zuerst aussah – Sponsor Samsung ließ sich das wichtigste Event der Filmbranche schon mal 20 Millionen Dollar an Werbebuchungen bei ABC kosten, die auch den Einsatz des Phablets Note 3 beinhalteten.

Spenden in Höhe der Retweets für wohltätige Zwecke

Die Stimmung in den Social Networks kippte nach dem Bekanntwerden des Deals am Tag nach der Oscar-Verleihung. Um Schadenbegrenzung betreiben, legten die Südkoreaner dann schnell noch mal ein paar Millionen Dollar als Spende für wohltätige Zwecke drauf – nämlich exakt  in der Höhe der Retweets: drei Millionen verteilt an zwei Hilfsorganisationen nach DeGeneres Wahl. 

Twitter beeilte sich unterdessen, die Dimensionen des größten Tweets aller Zeiten herauszustellen: 33 Millionen Mal wurde der Selfie inzwischen begutachtet. Angesichts von Samsungs üppigem Werbebudget kann man es einen fast günstigen Coup nennen: 14 Milliarden Dollar gaben die Südkoreaner im vergangenen Jahr für Marketingmaßnahmen aus.

Werbeanzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werbeanzeige

Werbeanzeige