Anzeige

Flipboard übernimmt Zite für 60 Millionen Dollar

Kein Vergleich zu den Milliarden-Deals im Silicon Valley, aber dennoch ein Meilenstein für den Boom der Lese-Apps: Flipboard hat den Konkurrenten Zite für 60 Millionen Dollar gekauft. Das berichtet CNN Money.

Anzeige
Anzeige

Davon profitiert vor allem CNN. Der Sender selbst hatte Zite erst vor drei Jahren für 20 Millionen Dollar übernommen. Flipboard und Zite fungieren als smarte Magazine auf Smartphones und Tablets, die mit einem Mix aus kuratierten Inhalten und Quellen aus den Social Networks und RSS-Feeds Nutzern ein personalisiertes Leseerlebnis liefern sollen. Je nach eigenem Leseverhalten passen die Apps die Inhalte nach und nach an und liefern dem Leser interessantere Inhalte.

Zeitgleich gab CNN bekannt, künftig mit Flipboard zu kooperieren. Für seine Morning-Shows erstellt der Sender dann eigene Magazine innerhalb von Flipboard.

Anzeige

2013 hat die Lese-App eine Finanzierungsrunde über 50 Millionen Dollar abgeschlossen. Mit dem frischen Kapital ist das Startup nun offenbar auf großer Shoppingtour. Der Wert des Unternehmens wird mittlerweile auf rund 800 Millionen Dollar geschätzt. Der Zite-Gründer Mark Johnson wechselt im Rahmen des Deals allerdings nicht zu Flipboard.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*