Anzeige

10 Mio. Euro Miese in 2013: Münchner Abendzeitung ist pleite

Abendzeitung.jpg
Abendzeitung München

Die traditionsreiche Abendzeitung aus München ist pleite. Der Geschäftsführer hat am Mittwochmorgen beim Amtsgericht München Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Die Verluste der Zeitung hätten sich seit 2001 auf rund 70 Mio. Euro aufsummiert. Alleine 2013 hätten die Verluste 10 Mio. Euro betragen.

Anzeige
Anzeige

Die Aussichten fürs laufende Jahr 2014 waren wohl nicht besser. Auch im Januar und Februar wurden bei der Abendzeitung Verluste geschrieben. Die Eigentümer der Zeitung, die Familie Friedman habe sich nicht mehr in der Lage gesehen, weitere Mittel zur Verfügung zu stellen, heißt es in einer Mitteilung.

Das Defizit sei durch die Auflösung von Rücklagen, durch den Verkauf des Gebäudes in der Sendlinger Straße sowie der AZ Nürnberg, des Frankenreport und der Beteiligungen am Funkhaus Nürnberg, Radio Gong und der mbt finanziert worden. Außerdem hätten die Gesellschafter Bareinlagen in Höhe von mehreren Millionen Euro geleistet.

Anzeige

Die Nürnberger Ausgabe der Abendzeitung war an den Nürnberger Telefonbuch-Verleger Gunther Oschmann verkauft worden. Auch der hatte kein Glück mit der Zeitung. Im September 2012 wurde die Nürnberger Abendzeitung bereits eingestellt. Auch die Münchner Ausgabe konnte allein offenbar nicht bestehen. Einen starken Partner zu finden, sei in dieser Zeit bisher nicht möglich gewesen, heißt es in der Verlagsmitteilung. Die Geschäftsführung verweist in diesem Zusammenhang auf die “nach wie vor restriktive kartellrechtliche Situation”. In erster Linie dürften freilich der Auflagen-Niedergang und rückläufige Werbe-Erlöse die Ursache für die Pleite sein.

Vorläufiger Insolvenzverwalter bei der Abendzeitung ist nun Rechtsanwalt Axel W. Bierbach von der Kanzlei Müller-Heydenreich Bierbach und Kollegen. Das weitere Erscheinen der Zeitung sei gesichert, heißt es.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*