Anzeige

Instagram-Aussetzer nach Justin Biebers Selena Gomez-Post

Foto: dpa
Foto: dpa

Wenn das kein später Liebesbeweis war, was dann? Justin Bieber, mit 14,5 Millionen Fans der einflussreichste Instagrammer der Welt, postete zwischen seinen täglichen pubertären Absonderungen im boomenden Foto-Netzwerk ein Bild seiner Verflossenen – Selena Gomez. Daraufhin machte die Facebook-Tochter schlapp – Biebers Post zieht so viele Likes und Reaktionen wie wenige andere.

Anzeige
Anzeige

Man könnte es Justin Biebers Antwort auf Ellen DeGeneres nennen: Ein Foto mit Like-Garantie. Das setzte Jungstar Justin Bieber gestern mit unverständlicher Botschaft  ab: „Die eleganteste Prinzessin in der Welt“, betitelte Bieber seinen Foto-Post, das seine Ex-Freundin Selena Gomez in tatsächlich ansehnlichem Kleid bei der Oscar-Verleihung zeigte.

Danach brodelte Instagram über. Über 1,1 Millionen Likes zog das Foto, das die US-Schauspielerin in schickem Oscar-Outfit zeigte. Über 200.000 Mal wurde der Post zudem kommentiert – soviel wie noch kein Beitrag dieses Jahr. Im vergangenen Jahr sicherte sich Bieber, der die meisten Follower beim Foto-Netzwerk besitzt, den ersten Platz mit einem Foto mit Will Smith.

Anzeige

Liebes-Comeback oder nicht – Instagram geht in die Knie

Wenige Minuten später legte der Teenie-Popstar mit einem weiteren Foto nach, das die Gerüchte um ein Liebes-Comeback anheizte: „Guten Morgen, Gott liebt Dich“, betitelte Bieber seinen verträumtes Morgen-Selfie im Kissen. 

Ob späte, öffentliche Reue nach all Eskapaden der vergangenen Monate oder einfach eine kalkulierte Social Media-Strategie – die Likes und Aufmerksamkeit waren dem kanadischen Sänger gewiss. Tatsächlich war die Anteilnahme so groß, dass es kurz nach den Bieber-Posts zu Verbindungsschwierigkeiten beim Foto-Netzwerk kam. Zwar dementierte Instagram umgehend, doch die ganze Wahrheit liegt bekanntlich zumeist irgendwo in der Mitte …

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*