Anzeige

„Gelber Engel“-Skandal: ADAC verliert rund 300.000 Mitglieder

adac.jpg

Gefälschte Zahlen beim eigenen PS-Preis, für Privatzwecke genutzte Rettungsflieger und weitere entlarvte, unangenehme Details: seit Jahresbeginn reagieren 286.000 Mitglieder auf die Skandale des Automobilclubs – und verlassen den ADAC.

Anzeige
Anzeige

Laut Spiegel Online Informationen sind im Januar und Februar diesen Jahres rund 100.000 Mitglieder ausgetreten, in einer Pressemeldung des ADAC ist von „186.000 zusätzlichen Kündigungen“ die Rede – im ersten Quartal 2014 verzeichnet der ADAC folglich 286.000 Verluste. Zusätzlich liegen dem Automobil-Club weitere 26.000 unbearbeitete Kündigungen vor.

Die Zahl der Austritte lässt sich nach Angaben des ADAC als Reaktion auf die „aktuellen Entwicklungen“ deuten – gemeint sind die Skandale, die sich seit Bekanntwerden der gefälschten Zahlen des Automobil-Preises „Gelber Engel“ häuften und auch personelle Konsequenzen nach sich zogen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*