Anzeige

„Manchmal vergess ich den BMW am Handgelenk“: Die Top-Tweets des Goldman-Sachs-Bloggers

Bildschirmfoto-2014-02-27-um-16.00.04.png

Seit Jahren unterhielt der vermeintliche Goldman-Sachs-Banker über 620.000 Follower mit Gesprächen, die er in den Aufzügen der Wall-Street-Bank mitgehört hatte. Jetzt wurde er enttarnt: Es ist der 34-jährige John Lefevre aus Texas, der niemals für Goldman Sachs gearbeitet hatte. MEEDIA hat die besten Tweets, die nur so vor Banker-Klischees strotzen, zusammengetragen.

Anzeige
Anzeige

Anzeige

Tatsächlich beschäftigt Medien und auch die Bank selbst seit 2011, wer hinter dem Twitteraccount steckt. So setzte Goldman Sachs interne Untersuchungen in Gang, um den vermeintlichen Whistleblower zu enttarnen. Die Banker können nun aufatmen: Der New-York-Times-Blogger Ross Sorkin deckte auf, dass hinter @GSElevator kein Goldman-Mitarbeiter steht. Der war zwar für die Citigroup tätig, aber nie für Goldman Sachs.

Kurios: Inspiration fand Lefevre bei @CondeElevator, einem vergleichbaren Twitter-Account, der 2011 über angebliche Aufzugsgespräche bei Condé Nast twitterte.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*