Anzeige

6,73 Mio. sehen Schalke-Debakel, halbe Mio. schaltet ab

Champions-League-Duell: Schalke 04 vs. Real Madrid
Champions-League-Duell: Schalke 04 vs. Real Madrid

1:6. Eindeutiger hätte das Champions-League-Achtelfinale zwischen Schalke und Real Madrid nicht ausgehen können. Dem ZDF hat es dennoch eine tolle Zuschauerzahl beschert: 6,73 Mio. sahen zu. Allerdings: In Halbzeit 2 waren es rund 500.000 weniger als in Halbzeit 1, eine halbe Million schaltete also ab.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Hohe Abschaltquote beim Schalke-Spiel

Meist ist es bei Fußballspielen so, dass nach und nach mehr Fans einschalten, die Zuschauerzahl in Halbzeit 2 über der von Durchgang 1 liegt. Nicht so diesmal, als sich spätestens nach 60 Minuten, als es schon 0:4 stand, ein Debakel ankündigte. Viele Fans hatten die Schnauze voll, schalteten um oder ab, sodass die zweite Halbzeit bei rund 6,5 Mio. Zuschauern landete, Durchgang 1 vorher noch bei 7 Mio. Damit blieb das Match auch meilenweit hinter den Zahlen, die das ZDF vor einer Woche noch mit dem Spiel FC Arsenal – FC Bayern erzielt hatte: 9,40 Mio. sahen da zu.

2. „Der Bachelor“ stärkster Fußball-Konkurrent – gewinnt gegen „Düsseldorf Helau“

Abseits des Fußballs setzte sich in der Prime Time „Der Bachelor“ von RTL durch. 3,98 Mio. sahen die Kuppel-Soap – ein Marktanteil von 12,2%. Damit blieb die RTL.-Sendung auch vor dem ARD-Karneval „Düsseldorf Helau“, den 3,94 Mio. einschalteten – 12,0%. Recht ordentliche 11,6% erzielte „Anne Will“ danach noch: 1,74 Mio. interessierten sich um 22.50 Uhr noch für das Thema „Im Visier der Staatsanwälte – Wie gerecht ist der Wulff-Prozess?“. Doch zurück zum „Bachelor“: Bei den 14- bis 49-Jährigen hätte die RTL-Sendung beinahe sogar den Tag gewonnen, sie landete mit 2,30 Mio. und 17,7% nur knapp hinter dem Fußball (2,37 Mio. / 19.0%).

3. „Biggest Loser“ bleibt großer Loser, „Sleepy Hollow“ weiter indiskutabel

Anzeige

Bei Sat.1 und ProSieben läuft es mittwochs derzeit nicht so rund. Halbwegs solide Zahlen erzielte um 20.15 Uhr noch „Grey’s Anatomy“, das 1,43 Mio. 14- bis 49-Jährige auf 11,3% hievten. Die 21.15-Uhr-Episode kam mit 1,34 Mio. noch auf 10,4%. Die neue ProSieben-Serie „Sleepy Hollow“ rauschte danach aber weit nach unten: Nur 570.000 14- bis 49-Jährige sahen um 22.20 Uhr noch zu – desaströse 6,3%. Unter dem Soll landete auch wieder „The Biggest Loser“ von Sat.1: Für die Abnehm-Soap interessierten sich nur 1,00 Mio. junge Menschen – unschöne 8,0%.

4. „Rizzoli & Isles“ besiegt Sat.1, kabel eins punktet mit „Zohan“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich die Vox-Serie „Rizzoli & Isles“ an die Spitze. 2,23 Mio. Zuschauer, darunter 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige und Marktanteile von 6,7% und 8,9% reichten auch aus, um sich vor den „Biggest Loser“ von Sat.1 zu setzen. „Major Crimes“ konnte die Vorgabe wie immer nicht so erfolgreich aufgreifen: 920.000 junge Zuschauer reichten aber für immerhin halbwegs solide 7,1%. Sehr zufrieden wird kabel eins sein: Dort erzielte „Leg Dich nicht mit Zohan an“ um 20.15 Uhr mit 910.000 14- bis 49-Jährigen gute 7,3%. „Mad Max“ fiel am späten Abend aber auf unschöne 4,7%. Unter dem Soll blieb RTL II: „Praxis Extrem – Teenager-Sprechstunde“ sahen nur 620.000 14- bis 49-Jährige (4,9%), „Transgender – Mein Weg in den richtigen Körtper“ nur 640.000 (4,8%).

5. NDR mit „Expeditionen ins Tierreich“ fast in Top 40

Bei den kleineren Sendern trumpfte das NDR Fernsehen um 20.15 Uhr auf: Der Film „Wildes Deutschland – Die Uckermark“ aus der Reihe „Expeditionen ins Tierreich“ schoss mit 1,54 Mio. Zuschauern auf einen tollen Marktanteil von 4,6% und Platz 42 der Tages-Charts – u.a. vor kabel eins und RTL II. „Der XXL-Ostfriese“ kam danach mit 1,39 Mio. noch auf 4,1%. Auch das WDR Fernsehen war stark in der Prime Time, erzielter mit dem Film „Kleine Schiffe“ und 1,24 Mio. Sehern gute 3,7%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen vom Mittwoch finden Sie hier, eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*