Anzeige

„Stromberg“ springt erfolgreich vom Fernsehen ins Kino

Eine Millionen Menschen sahen bisher „Stromberg – der Film“ im Kino.
Eine Millionen Menschen sahen bisher "Stromberg - der Film" im Kino.

Starker Start: "Stromberg - Der Film" konnte an seinem Premieren-Wochenende mit stolzen Zahlen überzeugen. Immerhin 260.000 Leute wollten den Film in 390 Kinos sehen - ein guter Durchschnitt von fast 670 Besuchern pro Location. Nummer 1 der deutschen Kinocharts bleibt aber knapp "Vaterfreuden".

Anzeige
Anzeige

Mit 20.000 Zuschauern mehr behauptete Matthias Schweighöfers „Vaterfreuden“ knapp die Spitzen-Position, erreichte also 280.000. Nach Umsatz liegen „Stromberg“ und „Vaterfreuden“ laut Blickpunkt:Film hingegen gleichauf – bei 2,2 Mio. Euro. Auf Platz 3 zeigt sich die türkischsprachige Bevölkerung in Deutschland: Die türkische Komödie „Recep Ivedik 4“ sprang mit 200.000 Besuchern direkt auf diesen dritten Rang – und das in nur 83 Kinos. Mit anderen Worten: Pro Kino und Wochenende sahen herausragende 2.400 Leute die Komödie. Einen solchen Kopiendurchschnitt gibt es extrem selten.

Etwas im Schatten bleibt der drittbeste Neustart des Wochenendes: George Clooneys „Monuments Men“ kam in fast 500 Kinos nur auf 180.000 Besucher. Sechsstellige Zahlen erreichte zudem noch „American Hustle“ mit 110.000 auf Platz 5. Nur 75.000 Leute in 467 Kinos erreichte die deutsche Produktion „Tarzan 3D“ – ein schwaches Startergebnis.

Anzeige

In den USA heißt der Spitzenreiter der Kinocharts weiterhin „Lego Movie“. Weitere 31,4 Mio. US-Dollar sammelte der Animations-Hit ein – insgesamt nun schon 183,1 Mio. Zur Einordnung: Laut Box Office Mojo gab es bisher erst einen Animationsfilm, der an seinem dritten Wochenende noch erfolgreicher war: „Shrek 2“. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen zwei Neustarts: „3 Days to Kill“ mit Kevin Costner, der 12,3 Mio. US-Dollar einspielte, sowie „Pompeji“ mit nur 10,3 Mio. Angesichts eines Produktions-Budgets von 100 Mio. muss der Katastrophenfilm nun international punkten, wenn er nicht zur finanziellen Katastrophe werden will.

In den Welt-Charts gab es an diesem Wochenende ein Comeback des „Hobbit“. Der zweite Film der Reihe sprang zurück auf Platz 2, direkt hinter den „Lego Movie“. Der Grund: „Der Hobbit – Smaugs Einöde“ startete erst jetzt in China und legte dort mit einem Umsatz von umgerechnet 32,7 Mio. US-Dollar eine grandiose Premiere hin. Insgesamt sammelte der Film nun fast 900 Mio. ein, die Milliarden-Hürde wird er aller Voraussicht nach aber nicht mehr nehmen. Im Gegensatz zur „Eiskönigin“ übrigens, die mit weiteren 13,4 Mio. US-Dollar auf 40 Ländern und Territorien nun bei 980,3 Mio. liegt. Platz 1 der aktuelen Welt-Charts belegt übrigens ebenfalls der „Lego Movie“: mit 54,6 Mio. US-Dollar aus 49 Ländern.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*