Anzeige

„Fastnacht in Franken“ besiegt Das Erste und RTL

Die „Fastnacht in Franken“ im Bayerischen Fernsehen
Die "Fastnacht in Franken" im Bayerischen Fernsehen

Auch 2014 heißt der Megahit des Bayerischen Fernsehens "Fastnacht in Franken". Auch wenn das Jahr noch lang ist, diese Quote wird niemand mehr toppen: 3,77 Mio. sahen die Show ab 19 Uhr - Platz 8 in den Tages-Charts vor Sendern wie RTL ("Back to School") und sogar dem Ersten. Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen.

Anzeige
Anzeige

1. „Fastnacht in Franken“ holt 12,7%, besiegt Das Erste und RTL

Platz 8 – eine solche Top-Platzierung holt sich eine Sendung der Dritten Programme der ARD nur in absoluten Ausnahmefällen – ein bis zweimal im Jahr. Regelmäßig auf solch grandiose Mega-Quoten springt die „Fastnacht in Franken“ des Bayerischen Fernsehens. 3,77 Mio. Zuschauer und 12,7% sind ein eindrucksvolles Ergebnis, mit dem die Show sogar die direkte Konkurrenz des Ersten und von RTL besiegte und sich in der Prime Time einzig dem ZDF geschlagen geben musste. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Bayerischen Fernsehens liegt derzeit bei 1,7%. Selbst im jungen Publikum ist die „Fastnacht in Franken“ ein Hit: mit 570.000 14- bis 49-Jährigen erzielte sie tolle 5,5%.

2. Gottschalks „Back to School“ wird zum Flop

Bestand nach der ersten Ausgabe von Thomas Gottschalks neuer RTL-Show „Back to School“ noch Hoffnung, ging es in Woche 2 schon klar unter das Sender-Soll. Jetzt, nach der dritten Show, steht wohl fest: „Back to School“ wird zum Flop, nach der vier Ausgaben umfassenden ersten Staffel dürfte Schluss sein. Nur 3,07 Mio. (9,8%) sahen insgesamt zu, darunter 1,27 Mio. 14- bis 49-Jährige (11,4%). Zwar gewann „Back to School“ damit sogar dennoch die Prime Time im jungen Publikum, doch das lag vor allem an der Schwäche der Konkurrenz.

3. Slalom und Biathlon-Staffel sorgen für olympische Top-Quoten

Nach der kleinen Pause am Donnerstag gab es am Freitag wieder herausragende Zuschauerzahlen für die Olympischen Spiele. Gewonnen hat dabei der Slalom der Damen mit dem vierten Platz von Maria Höfl-Riesch. 6,50 Mio. sahen den zweiten Durchgang ab 17.15 Uhr – ein herausragender Marktanteil von 34,7% und der Tagessieg in den Freitags-Quotencharts. Die vom Doping-Fall überschattete Biathlon-Staffel der Damen kam vorher schon auf 5,90 Mio. Seher und 37,5%. Auch der erste Durchgang des Slaloms erzielte um 13.45 Uhr mit 3,79 Mio. Fans und 30,4% einen Marktanteil von über 30%.

Anzeige

4. ZDF stark mit Krimis und „heute-show“, ARD-Komödie großer Flop

Auch wenn die „Fastnacht in Franken“ bärenstark war, gewonnen hat die Freitags-Prime-Time das ZDF: 5,63 Mio. schalteten um 20.15 Uhr „Der Kriminalist“ ein, 5,20 Mio. danach die „SOKO Leipzig“ – Marktanteile von 17,7% und 16,3%. Auch die „heute-show“ war wieder ein voller Erfolg, sie sahen um 22.30 Uhr noch 3,49 Mio. (14,3%). Mies lief der Abend hingegen für Das Erste. Nach den grandiosen Olympia-Quoten, die tagsüber erzielt wurden (siehe oben), ging es ab 19.,25 Uhr mit Shorttrack und Eishockey schon unter die 10%-Marke herab. Dort blieb auch die Komödie „Immer wieder anders“ stecken: Nur 2,35 Mio. sahen sie ab 21.15 Uhr – miese 7,8%.

5. Sat.1 ordentlich, ProSieben blass, „Castle“ schlägt RTL II und Vox

Auch wenn RTL mit „Back to School“ gehörig schwächelte, konnten Sat.1 und ProSieben das nicht ausnutzen. So kam die Sat.1-Komödie „Selbst ist die Braut“ auf 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige – immerhin ein für Sat.1-Verhältnisse ordentlicher Marktanteil von 11,3%. ProSieben blieb hingegen unter dem Soll, erzielte mit „Ghost Rider“ und 1,19 Mio. jungen Zuschauern nur 10,7%. In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich kabel-eins-Serie „Castle“ durch, die um 20.15 Uhr 820.000 (7,5%) einschalteten. „Beauty and the Beast“ sahen danach noch 650.000 (solide 5,7%). RTL II kam mit „Jurassic Park II“ auf 750.000 und 6,7%, Vox mit „CSI: NY“ auf 640.000 und unschöne 5,8%, mit zwei Folgen „Suits“ auf etwas bessere 680.000 und 6,0%, sowie 700.000 und 6,9%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen vom Freitag finden Sie hier, eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*