Anzeige

Werbemarkt: BamS und ADAC Motorwelt erste Gewinner 2014

nielsen.jpg

Die erste Nielsen-Anzeigenstatistik des Jahres 2014 sieht für die Publikumszeitschriften positiv aus: 4,1% setzten die erfassten Titel im Januar brutto mehr um als ein Jahr zuvor. Die größten Gewinner sind dabei die Bild am Sonntag, die ADAC Motorwelt und die Brigitte. Umsatz verloren haben vor allem TV Spielfilm und der stern.

Anzeige
Anzeige

8,98 Mio. Euro setzte die Bild am Sonntag laut Nielsen im Januar brutto mit Anzeigen um. Ein Jahr zuvor waren es noch 2,35 Mio. weniger – ein Plus von satten 35,5%. Natürlich sind die Zahlen eines Monats nur eine Momentaufnahme, die von Sondereffekten beeinflusst sein können. Dennoch sind die Zahlen für die BamS ein ermutigender Start ins neue Jahr, nachdem sie im Gesamtjahr 2013 mit einem Minus von 18,70 Mio. Euro noch der größte Verlierer aller ausgewerteten Titel war.

Auf Platz 2 folgt der stern, im Gesamtjahr 2013 noch vor Spiegel und BamS der umsatzstärkste Titel der Branche. 4,7% weniger als im Vorjahres-Januar setzte er um. Vor dem Spiegel auf Platz 3 folgt nun die Brigitte, die sich um 13,6% verbesserte – wie gesagt: eine Momentaufnahme nach nur einem Monat. Zu den großen Gewinnern der Top 25 zählen zudem die ADAC Motorwelt, bei der in den kommenden Monaten spannend sein wird, wie sehr die aktuelle Affäre den Werbeumsätzen schadet, TV Digital, die Bunte, Hörzu, Vogue, Für sie und die Ost-Ausgabe von rtv. Am deutlichsten nach unten ging es auf den ersten 25 Plätzen der Tabelle für TV Spielfilm, das satte 1,02 Mio. Euro bzw. 22,7% einbüßte.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Jan. 2014 absolut in %
1 Bild am Sonntag 8,98 2,35 35,5%
2 stern 8,38 -0,42 -4,7%
3 Brigitte 7,92 0,95 13,6%
4 Der Spiegel 7,80 -0,31 -3,8%
5 ADAC Motorwelt 6,45 1,06 19,7%
6 rtv Ausgabe West 6,20 0,27 4,6%
7 Focus 6,03 0,53 9,7%
8 freundin 5,97 -0,31 -5,0%
9 TV Digital 5,37 0,82 18,1%
10 Die Zeit 5,17 0,44 9,3%
11 auto motor und sport 4,79 0,34 7,7%
12 Bunte 4,56 0,75 19,8%
13 Auto Bild 4,11 -0,13 -3,1%
14 TV Movie 4,03 -0,36 -8,3%
15 Bild der Frau 3,95 0,31 8,4%
16 tv14 3,82 0,20 5,5%
17 TV Spielfilm 3,47 -1,02 -22,7%
18 Cosmopolitan 3,24 0,28 9,5%
19 Hörzu 3,21 0,61 23,5%
20 Gala 3,18 -0,12 -3,6%
21 prisma Gesamt West 3,11 0,14 4,8%
22 Vogue 3,08 0,87 39,2%
23 InStyle 2,85 0,05 1,8%
24 Für Sie 2,81 0,43 18,2%
25 rtv Ausgabe Ost 2,75 0,48 21,0%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Ein ungewohnter Gewinner findet sich auf Rang 28: Die Computer Bild – im Jahr 2013 noch einer der zehn großen Verlierer – gewann im Januar 29,0% hinzu. Sogar um 39,2% nach oben ging es für Geo auf Platz 44, weitere dicke Gewinner finden sich auf 48 bis 59: der Montags-kicker (+31,2%), die Auto Zeitung (+49,0%) und Jolie (+32,9%). Die größten prozentualen Verluste verzeichnet auf den Rängen 26 bis 50 GQ mit einem Minus von 10,7%.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top 50 Publikumszeitschriften*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Jan. 2014 absolut in %
26 Sport Bild 2,74 -0,18 -6,2%
27 Wirtschaftswoche 2,67 -0,01 -0,4%
28 Computer Bild 2,56 0,58 29,0%
29 Elle 2,42 -0,10 -4,1%
30 c’t magazin für computer technik 2,38 -0,04 -1,7%
31 Schöner Wohnen 2,30 0,09 4,2%
32 tina 2,20 0,25 12,7%
33 Glamour 2,10 0,02 0,9%
34 Apotheken Umschau A 1,75 0,17 10,9%
35 Zeitmagazin 1,73 0,24 16,0%
36 prisma Gesamt Ost 1,72 0,29 20,2%
37 Landlust 1,71 -0,10 -5,5%
38 tv Hören und Sehen 1,69 0,19 12,9%
39 Apotheken Umschau B 1,60 -0,06 -3,7%
40 GQ 1,57 -0,19 -10,7%
41 Playboy 1,52 0,22 17,1%
42 myself 1,48 0,16 12,3%
43 Joy 1,48 -0,03 -1,9%
44 Geo 1,46 0,41 39,2%
45 InTouch 1,42 0,05 3,7%
46 Petra 1,39 0,10 7,7%
47 Superillu 1,39 -0,02 -1,7%
48 kicker Montag 1,35 0,32 31,2%
49 Auto Zeitung 1,33 0,44 49,0%
50 Jolie 1,30 0,32 32,9%
*und Wochenzeitungen / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Die Bild am Sonntag führt auch das Gesamt-Ranking der größten Aufsteiger an: Das Plus von 2,35 Mio. Euro erreichte kein anderer Titel. Über 1 Mio. zusätzlich setzte die ADAC Motorwelt brutto um, dahinter folgen Brigitte, Vogue und TV Digital:

Anzeige

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Ten Gewinner*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Jan. 2014 absolut in %
1 Bild am Sonntag 8,98 2,35 35,5%
2 ADAC Motorwelt 6,45 1,06 19,7%
3 Brigitte 7,92 0,95 13,6%
4 Vogue 3,08 0,87 39,2%
5 TV Digital 5,37 0,82 18,1%
6 Bunte 4,56 0,75 19,8%
7 Hörzu 3,21 0,61 23,5%
8 Computer Bild 2,56 0,58 29,0%
9 Focus 6,03 0,53 9,7%
10 rtv Ausgabe Ost 2,75 0,48 21,0%
*Publikumszeitschr. + Wochenz. / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Über 1 Mio. Euro weniger landete in der Brutto-Bilanz von TV Spielfilm – ein Minus, das mehr als doppelt so groß ist wie das der Nummer 2 der Flop Ten. Die heißt stern, dahinter folgen Das Haus, TV Movie und freundin. Das dramatisch aussehende Minus der Mädchen (-75,0%) hat natürlich damit zu tun, dass die Zeitschrift nur noch vierwöchentlich erscheint, im Januar 2013 erschienen wegen der 14-täglichen Erscheinungsweise noch drei Hefte.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Flop Ten Verlierer*
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Jan. 2014 absolut in %
1 TV Spielfilm 3,47 -1,02 -22,7%
2 stern 8,38 -0,42 -4,7%
3 Das Haus 0,39 -0,37 -49,0%
4 TV Movie 4,03 -0,36 -8,3%
5 freundin 5,97 -0,31 -5,0%
6 Der Spiegel 7,80 -0,31 -3,8%
7 Mädchen 0,10 -0,30 -75,0%
8 Fit For Fun 0,77 -0,29 -27,7%
9 manager magazin 1,06 -0,27 -20,4%
10 Eltern 1,27 -0,21 -14,0%
*Publikumszeitschr. + Wochenz. / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Richtig starke Neulinge finden sich in der Nielsen-Statistik derzeit keine. Shape führt diese Liste mit einem Brutto-Umsatz von 502.000 Euro an – das reicht im Gesamt-Ranking für Platz 103. Die anderen vier Neulinge der Top 5 kamen im Januar auf 90.000 bis 120.000 Euro.

Nielsen-Anzeigenstatistik 2014: Top Five Neulinge
Umsatz brutto 2014 vs. 2013
Jan. 2014 absolut in %
1 Shape 0,50 neu neu
2 P.M. History 0,12 neu neu
3 Hohe Luft 0,11 neu neu
4 Mac & i 0,10 neu neu
5 Auto Zeitung Classic Cars 0,09 neu neu
*Publikumszeitschriften / Brutto-Werbeumsatz in Mio. Euro
Daten-Quelle: Nielsen, PZ-Online / Tabelle: MEEDIA

Wie immer muss bei den Nielsen-Auswertungen einschränkend hinzugesagt werden, dass es sich um Brutto-Zahlen handelt. Eigenwerbung und Anzeigen aus Gegengeschäften werden dort als voll bezahlte Reklame gewertet – auch wenn letztlich kein Geld geflossen ist. Die Zahlen geben also keine Auskunft über tatsächliche Umsätze, dienen aber als solide Kennzahl für die Entwicklung innerhalb von Märkten und Branchen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*