Anzeige

„The Blacklist“ und ARD-Serien gewinnen Dienstagabend

The Blacklist
The Blacklist

Ein relativ ereignisarmer Abend hat den großen Sendern wenig spektakuläre Zahlen beschert. Das Erste gewann mit seinen Erfolgsserien, bei den jungen Zuschauern erholte sich "The Blacklist" leicht und siegte zusammen mit "GZSZ". Hier sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen.

Anzeige
Anzeige

1. „The Blacklist“ erholt sich ein wenig und gewinnt die Prime Time

Vor einer Woche landete die noch neue RTL-Serie „The Blacklist“ mit 14,8% erstmals so richtig im Sender-Mittelmaß. Schuld daran war auch der DFB-Pokal, der die Marktanteile der Konkurrenz gedrückt hatte. Diesmal ging es nun wieder nach oben – auf immerhin 15,5%. 1,85 Mio. 14- bis 49-Jährige reichen der Serie für den Tagessieg, gemeinsam mit „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, das am Vorabend ebenfalls 1,85 Mio. junge Zuschauer erreicht hatte. „CSI“ sahen um 20.15 Uhr 1,82 Mio. (15,5%). Das RTL-Trio dominierte damit die Dienstags-Charts im jungen Publikum, ProSieben folgt mit „Two and a Half Men“ (1,54 Mio. und 12,6%, bzw. 1,47 Mio. und 13,1%) mit einigem Abstand dahinter. „The Millers“ bleiben um 21.10 Uhr mit 1,19 Mio. und 9,5% ein Misserfolg, gewannen aber immerhin leicht dazu. Zu den Verlierern des Abends gehörte Sat.1-Film „Achtung Arzt!“, den 1,02 Mio. nur auf 8,6% hievten.

2. Schwächster Olympia-Tag bisher, Champions League sehen bei Sky 630.000

Die Olympischen Spiele sorgten am Dienstag unterdessen nicht für herausragende Zuschauerzahlen. Kein Wettbewerb sprang über die 4-Mio.-Marke, die erste sieben Plätze der Tages-Charts sind Olympia-frei. Allerdings lag das auch daran, dass die in Deutschland beliebtesten Sportarten am Dienstag in der Mittagszeit liefen, als nur wenige Fans die Gelegenheit hatten, zuzuschauen. Der Biathlon-Massenstart der Herren erzielte um 11.40 Uhr mit 3,50 Mio. Sehern so herausragende 40,0%, die Nordische Kombination mit dem morgendlichen Springen 36,5% und dem Langlauf um 13 Uhr 33,9%. Die ersten Achtelfinals der Champions League blieben ohne Free-TV-Übertragung vorerst blass. So sahen nur 630.000 Fans die Spiele bei Sky. 430.000 davon entschieden sich für die Konferenz, 180.000 für die hohe Niederlage von Bayer Leverkusen gegen Paris St. Germain und 20.000 für den Hit Manchester City vs. FC Barcelona.

3. kabel eins gewinnt Doku-Soap-Fight gegen RTL II und Vox

Die zweite Privat-TV-Liga kämpfte unterdessen mit Doku-Soaps um die Publikumsgunst. Dabei setzte sich am Ende kabel eins mit „Rosins Restaurants“ durch. 800.000 14- bis 49-Jährige entsprachen ordentlichen 6,8%. RTL II erreichte mit dem „Einrichtungskommando“ fast identische 790.000 und 6,7%, Vox mit „Real Cool Runnings“ nur 710.000 und 5,9% – zu wenig für Vox. Im Gesamtpublikum lag RTL II mit 1,38 Mio. übrigens knapp vor kabel eins (1,25 Mio.).

Anzeige

4. ARD-Serien triumphieren in gewohnter Art und Weise

In der Prime Time des Gesamtpublikums kam wie dienstags üblich niemand an die ARD-Hits heran: 5,44 Mio. (16,7%) sahen zunächst „Familie Dr, Kleist“, 5,93 Mio. (18,1%) danach „In aller Freundschaft“. Der schärfste Prime-Time-Konkurrent, ZDF-Karnevals-Show „Typisch Kölsch“ blieb mit 3,70 Mio. und allenfalls soliden 12,1% klar dahinter. Dazwischen schoben sich noch drei Nachrichtensendungen: die 20-Uhr-„Tagesschau“ des Ersten mit 5,00 Mio., die 19-Uhr-„heute“-Ausgabe mit 4,06 Mio. und „RTL aktuell“ mit 16,7%.

5. NDR holt mit „Tatort“ 6%, 3sat mit „Lautlose Morde“ 4%

Bei den kleineren Sendern setzten sich am Dienstag vor allem spannende Filme durch. So erreichte 3sat mit dem Thriller „Lautlose Morde“ 1,38 Mio. Zuschauer und herausragende 4,2%. 3sat spielte damit um 20.15 Uhr in einer Quoten-Liga mit RTL II, schlug sogar kabel eins und Vox. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt von 3sat liegt derzeit bei 1,1%. 1,31 Mio. sahen um 22.05 Uhr den vier Jahre alten Leipzig-„Tatort“ im NDR Fernsehen – ein ebenfalls grandioser Marktanteil von 6,1%. Ebenfalls über der Mio.-Marke: „Quarks & Co.“ im WDR Fernsehen mit 1,17 Mio. und 3,6%, „Abenteuer Erde“ davor mit 1,15 Mio. und 3,5%, sowie das NDR-Magazin „Visite“ mit 1,01 Mio. und 3,1%.

Die Top 20 der 14- bis 49-Jährigen vom Dienstag finden Sie hier, eine Liste aller Quoten-Analysen der Vergangenheit immer an dieser Stellle.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*