Anzeige

Gruner + Jahr: Möglicher Rückzug aus China

Gruner-+-Jahr.png

Das Auslandsgeschäft von Gruner + Jahr könnte noch stärker schrumpfen: Wie der Spiegel in seiner neuesten Ausgabe berichtet, gibt es am Baumwall Überlegungen, dass Chinageschäft des Verlages zu verkaufen.

Anzeige
Anzeige

Wie das Nachrichtenmagazin aus Verlagskreisen erfahren haben will, sucht die Bertelsmann-Managerin Annabelle Yu Long einen Käufer für den 50-Prozent Anteil von G+J an einem Joint-Venture mit dem chinesischen Verlag Boda.

Diese Nachricht überrascht insofern, weil der Gruner + Jahr-Mutterkonzern Bertelsmann, dem China-Geschäft eine sehr große strategische Bedeutung beimisst.

Anzeige

Als möglichen Grund für den Verkauf gibt der Spiegel sinkende Gewinne und ein schwieriges Anzeigenumfeld, an weil wichtige japanische Kunden zur Zeit in chinesischen Magazinen keine Werbung schalten würden

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*