Anzeige

Otte wird dpa-Landesbüroleiter für Baden-Württemberg

Die Deutsche Presseagentur (dpa) macht Henning Otte ab dem 1. März 2014 zum neuen Landesbüroleiter in Stuttgart. Er folgt auf Matthias Röder, der als dpa-Büroleiter nach Wien gewechselt ist.

Anzeige
Anzeige

Otte rückt damit vom Stellvertreter zum ersten Mann im Stuttgarter Büro auf. Bisher war er Regionaler Nachrichtenchef. Er arbeitet bereits seit 2001 für die dpa. Zuvor hatte er in Tübingen, Aix-en-Provence und Paris Geschichte und Romanistik studiert sowie zwei Jahre als Redakteur für die Nachrichtenagentur Reuters gearbeitet. Ottes erste Station bei dpa war die Redaktion Politik Deutschland in Berlin, 2003 stieg er dort zum Dienstleitenden Redakteur auf. Im Jahr 2007 folgte der Wechsel ins Stuttgarter Büro der Agentur, wo Otte zunächst als Reporter und stellvertretender Dienstchef tätig war. Seit 2012 ist er Regionaler Nachrichtenchef in Stuttgart.

Die dpa steuert ihre regionale Berichterstattung in Deutschland von sieben Regiodesks aus. Standorte neben Stuttgart sind Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover und München. An der Spitze jedes Regiodesks steht ein Landesbüroleiter, unterstützt von einem Regionalen Nachrichtenchef sowie einem Cheffotografen. In Baden-Württemberg unterhält die dpa neben dem Standort in Stuttgart auch Büros in Karlsruhe, Freiburg/Breisgau, Mannheim, Ravensburg, Tübingen und Ulm.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*