Anzeige

NDR-Tochter unterstützt Studio Hamburg mit Millionen-Zahlungen

Der Norddeutsche Rundfunk unterstützt seine finanziell angeschlagene TV-Produktion Studio Hamburg mit erheblichen Zuschüssen. Wie der Focus in seiner aktuellen Ausgabe berichten, sollen allein im vergangenen Jahr 20 Millionen Euro über die Werbetochter NDR Media gezahlt worden sein.

Anzeige
Anzeige

Laut dem Focus schloss Studio Hamburg das Produktionsjahr 2012 mit einem Fehlbetrag von 13 Millionen Euro ab. Die Bilanz für 2013 liegt noch nicht vor. Erst für dieses Jahr seien wieder „positive Ergebnisse“ zu erwarten. Der künftige Studio-Hamburg-Chef Johannes Züll soll als Sanierer das angeschlagene TV-Unternehmen wieder fit machen. Er soll laut dem Focus Verlustbringer im Unternehmensbereich Atelier und Technik verkaufen und neue Partner suchen, vor allem für den Standort Berlin. Der 48-Jährige gilt als Mann für besonders schwere Fälle. Innerhalb der Mediengruppe RTL hat der Manager bereits RTL interactive auf Kurs gebracht und den Nachrichtensender n-tv saniert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*