buzzer-das-letzte-aus-dem-netz
Anzeige

Weightwatchers blamieren sich mit Photoshop-Panne

Jessica-Simpson.png

Wenn die Beine nicht recht zum Oberkörper passen wollen, dann hat man es entweder mit Mary Shelleys "Frankenstein" zu tun oder aber der Retuscheur hat Mist gebaut. Bei einer aktuellen Anzeigenkampagnen der Weightwatchers scheint mehr als eine Person bei der Post-Production geschlafen zu haben. Die Leidtragende: US-Popstar Jessica Simpson.

Anzeige
Anzeige

Auf dem Plakat hat der Abnehmkonzern die Sängerin offenbar aus mehreren älteren Aufnahmen zusammengeflickt – und das mehr schlecht als recht. Während der Kopf und die Beine noch zusammenpassen, wirkt der Oberkörper unnatürlich schmal im Vergleich zu den Proportionen. Tatsächlich scheinen Teile von Simpsons Hüfte ins Leere zu verlaufen. Oder anders formuliert: Auf das Gewicht des US-Stars scheinen die Weightwatchers dieses Mal nicht geschaut zu haben …

(via)

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*