Pochers „Alle auf den Kleinen“ floppt erneut

Die RTL-Show "Alle auf den Kleinen" dürfte keine allzu große Zukunft mehr vor sich haben. Auch diesmal blieb sie weit hinter den Erwartungen zurück. Nur 2,43 Mio. sahen insgesamt zu, darunter 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile von 7,9% und 11,1% sind viel zu wenig. Im Gesamtpublikum setzte sich stattdessen "Der Kommissar und das Meer" auf Platz 1 knapp gegen "Klein gegen Groß" durch", bei den jungen Zuschauern gewann der ProSieben-Jahresrückblick "Galileo Big Pictures".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. RTL mit gesamtem Abendprogramm unter dem Soll
Der Samstagabend war für RTL kein Grund für Jubel. Nicht nur "Alle auf den Kleinen" blieb unter dem Soll, auch "Willkommen bei Mario Barth" und "Der große Böse-Mädchen-Promi-Check" waren kein Erfolg. Los ging’s mit den 1,23 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,1% für Oliver Pochers "Alle auf den Kleinen" – eindeutig zu wenig für eine solche Samstagabendshow. Mario Barth sahen danach fast identische 1,22 Mio. (13,0%) zu, den "Bösen Mädchen" um Mitternacht noch 760.000 (12,1%).

2. ProSieben und Sat.1 vor "Alle auf den Kleinen"
Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum kein RTL-Programm, sondern ProSiebens "Galileo Big Pictures" mit den "Bildern des Jahres 2013". 1,57 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – für ProSieben-Verhältnisse gute 14,4%. Auch Sat.1 landete noch vor RTL: Für die Wiederholung von "Wickie und die starken Männer" entschieden sich 1,28 Mio. junge Zuschauer – ordentliche 11,4%. In den Tages-Charts schob sich aber noch ein RTL-Programm dazwischen: "RTL aktuell" mit 1,44 Mio. und 18,2%. "Alle auf den Kleinen" folgt mit den erreichten 1,23 Mio. hingegen erst auf Rang 5.

3. "Der Kommissar und das Meer" gewinnt Zweikampf im Gesamtpublikum
Insgesamt finden sich nicht die Privatsender an der Spitze der Samstags-Charts, sondern ARD und ZDF. Auf den sieben ersten Rängen der Tabelle gibt es ausschließlich öffentlich-rechtliche Sendungen. Den Tagessieg holte sich dabei mit knappem Vorsprung der ZDF-Krimi "Der Kommissar und das Meer". 5,67 Mio. Leute sahen zu – starke 17,8%. Die ARD-Show "Klein gegen Groß" sahen parallel dazu 5,43 Mio. Menschen – ein fast identischer Marktanteil von 17,9%. Über die 5-Mio.-Marke sprang auch noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten – mit 5,30 Mio. und 18,5%.

4. "Shopping Queen"-Marathon macht Vox glücklich
In der Prime Time lief es für Vox mit dem Film "Jungfrau (40), männlich, sucht…" zwar mit 640.000 14- bis 49-Jährigen und 5,7% nicht sonderlich gut, doch dafür überzeugte der Sender am Nachmittag mit fünf Folgen "Shopping Queen". So war die 17-Uhr-Ausgabe mit 830.000 jungen Zuschauern und 12,6% sogar Marktführer. Eine Stunde vorher reichten 720.000 schon für 11,9%. RTL II blieb in der Prime Time unterdessen mit "Lost Future" bei blassen 560.000 und 5,0% hängen, kabel eins erzielte mit "Navy CIS" 5,2% und 6,0%, mit "Navy CIS: L.A." um 22.15 Uhr den Tages-Höchstwert von 730.000 14-  bis 49-Jährigen (6,7%).

5. Super RTL überzeugt wieder mit "Asterix"
Auch Ende 2013 gilt immer noch: Wenn irgendwo "Asterix" läuft, beschert er seinem Sender tolle Quoten. Derzeit gilt das für Super RTL: Nach 1,13 Mio. für "Asterix – Operation Hinkelstein" am Freitag kam "Asterix erobert Rom" am Samstagabend auf 1,09 Mio. Leute und 3,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 550.000 Zuschauer für tolle 4,9%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige