Weimar-„Tatort“ siegt gegen „Traumschiff“

Ein Sensations-Erfolg war der erste "Tatort" mit Nora Tschirner und Christian Ulmen zwar nicht, doch mit 8,03 Mio. Zuschauern und 23,9% gewann der Krimi den zweiten Weihnachtstag relativ klar gegen "Das Traumschiff" des ZDF. Auch im jungen Publikum siegte der ARD-Krimi, holte mit 2,58 Mio. 14- bis 49-Jährigen 20,2%. Platz 2 ging hier an "Transformers 3" von Sat.1, RTLs Free-TV-Premiere "Kung Fu Panda 2" blieb klar unter dem Sender-Soll und unter den Erwartungen.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. Ulmen und Tschirner kommen nicht an Top-"Tatort"-Ermittler heran
Mit 8,03 Mio. Zuschauern und 23,9% war der Weimarer "Tatort: Die fette Hoppe" der Tagessieger und erreichte starke Quoten. Die 10-Mio.-Marke, die das "Tatort"-Team aus Münster regelmäßig überspringt war aber in weiter Ferne. Und im "Tatort"-Ermittler-Ranking von MEEDIA würden sich Christian Ulmen und Nora Tschirner sogar im unteren Drittel einordnen. Die große Weihnachts-Sensation war der Film also nicht, allerdings war die Konkurrenz auch größer als an einem üblichen Sonntag.

2. "Traumschiff" leidet klar unter "Tatort"-Konkurrenz
Im vergangenen Jahr gewann der ZDF-Dinosaurier "Das Traumschiff" noch knapp gegen eine "Tatort"-Erstausstrahlung aus Frankfurt, doch diesmal hatte die ZDF-Reihe keine Chance. Mit 6,69 Mio. Zuschauern und 19,9% gab es zwar keine miesen Quoten, sondern welche, die weit über den ZDF-Normalwerten lagen, doch Weihnachten 2012 sahen noch 7,24 Mio. zu – damals mehr als beim "Tatort". Die Neugier auf das neue Ermittler-Team war also so groß, dass sie dem "Traumschiff" spürbar schadete. Die "Kreuzfahrt ins Glück" bestätigte im Anschluss die "Traumschiff"-Zahlen: 5,68 Mio. Leute reichten für 19,5%.

3. "Tatort" siegt bei 14-49 vor "Transformers 3", "Kung Fu Panda 2" floppt
Auch im jungen Publikum gewann der "Tatort" gegen die Konkurrenz – bei jungen Hauptdarstellern wie Nora Tschirner und Christian Ulmen kein Wunder. 2,58 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 20,2%. Dahinter folgt im Blockbuster-Kampf Sat.1, das sich mit "Transformers 3" gegen ProSieben und RTL durchsetzte. 2,17 Mio. (18,0%) sahen die Roboter-Action, ProSiebens "Illuminati" kam auf 1,62 Mio. und 13,0%, die Free-TV-Premiere von "Kung Fu Panda 2" versagte hingegen mit 1,45 Mio. und 11,5%.

4. RTL siegt am Vorabend, "Schlümpfe" mit guten 13,3%
Während RTL in der Prime Time zu den Verlierern des Abends gehörte, gewann der Sender am Vorabend bei Jung und Alt gegen die Konkurrenz. Das zweite "Bauer sucht Frau"-Special "Die perfekte Bauernhochzeit" flimmerte bei 4,29 Mio. Neugierigen – ein guter Marktanteil von 16,5%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,46 Mio. für fast identische 16,4%. Zufrieden kann auch Sat.1 mit der "Schlümpfe"-Wiederholung sein: 1,06 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen ab 18 Uhr 13,3%.

5. Zweite Privat-TV-Liga versagt durch die Bank
Vox, RTL II und kabel eins hatten am zweiten Weihnachtstag nicht den Hauch einer Chance gegen die Filme der großen fünf Sender. Alle drei blieben in der Prime Time meilenweit unter dem Soll. So kam Vox mit der Doku "Todesfalle Tsunami" um 20.15 Uhr nur auf 550.000 14- bis 49-Jährige und miserable 4,3%. RTL II blieb mit dem fast 30 Jahre alten Klassiker "Ghostbusters" noch dahinter: 490.000 reichten nur für 3,8%. Noch mieser lief es für kabel eins, wo sich für "Miss Undercover 2" nur 350.000 (2,8%) entschieden.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige