Anzeige

Reuters-“Kinderfotograf” in Syrien getötet

Tragischer Todesfall in Syrien: Der minderjährige Molhem Barakat starb am vergangenen Freitag in der vom Bürgerkrieg gebeutelten Stadt Aleppo in Syrien. Molhem Barakat arbeitete als freier Fotograf für die us-amerikanische Nachrichtenagentur Reuters. Während er einen Kampf um ein Krankenhaus fotografierte, wurde er getötet. Seit Mai war der Teenager als Fotograf für Reuters im Dienst. Im Netz gibt es nach dem Todesfall Vorwürfe gegen die Agentur. Reuters selbst hält sich bedeckt.

Anzeige

Der iranisch-deutsche Foto-Journalist Caved Rostamkhani kommentierte den Fall kritisch bei Facebook. Er bezeichnet es als “unverantwortlich von Thomson Reuters, einen untrainierten Minderjährigen in Syrien als Fotografen einzusetzen, nur weil ein Bedarf an Bildern existiert. “Das wird ihn motiviert haben, sich selbst mehr Gefahren ausgesetzt zu haben, um Fotos für die internationalen Medien zu bekommen. Für dieses bisschen Ruhm. Es ist auch Teil der journalistischen Verantwortung, Leute die für und mit einem arbeiten, zu beschützen.”

Rostamkhani schließt mit den Worten: “R.I.P. Molhem, Ich hoffe, dein Fall führt dazu, dass sich diese unmenschliche Einstellung verändert.” Auch in den Kommentaren zu dem Post wird Kritik daran geäußert, dass Reuters einen Minderjährigen als Kriegsfotografen eingesetzt hat. U.a. bei Buzzfeed sind einige der Fotos zu sehen, die Molhem Barakat für Reuters gemacht hat.

Laut zahlreichen Berichten war Molhem Barakat erst 17 Jahre alt. Es gibt vereinzelt aber auch Berichte, die behaupten, er sei ein oder zwei Jahre älter gewesen, Reuters selbst schweigt zu dieser Frage. Der BBC-Journalist Stuart Hughes fragte bei Reutrers konkret nach, wie sie das Alter ihrer Kriegs-Berichterstatter verifizieren und wie diese trainiert werden. Wörtlich fragte Hughes:

“I would be grateful if you could provide me with on the record answers or a statement responding to the following questions: There have been conflicting reports of Molhem’s age ranging from 17 to 19. Are you able to clarify this?
– If not, how does Reuters respond to some reports that Molhem was 17 years old, and therefore a minor under UK and US law?
– What checks does Reuters carry out to verify the ages of young freelancers working in hostile environments?
– Is Reuters aware of whether Molhem Barakat had completed any hostile environment or first aid training. Was he equipped with personal protective equipment or a first aid kit? – What it the current policy of Reuters on purchasing material from freelancers in Syria? I look forward to hearing from you."

Die Agentur Reuters antwortete mit einer kryptischen Stellungnahme: “We are deeply saddened by the death of Molhem Barakat, who sold photos to Reuters on a freelance basis. To best protect the many journalists on the ground in a dangerous and volatile war zone, we think it is inappropriate to comment any further at this time.”

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige