Anzeige

Der TV-Programmplaner für Weihnachten

Nach Anreise, Bescherung und Festessen zieht es viele Familien an den Weihnachtsfeiertagen vor den Fernseher. Auch dieses Jahr haben die Sender alles daran gesetzt, ihr Programm abwechslungsreich und interessant zu gestalten. So reicht das Angebot an den Festtagen von Klassiker-Märchen wie "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", über Trickfilme wie "Der gestiefelte Kater" bis hin zu Hollywood-Blockbustern. MEEDIA hat für Sie die Perlen aus dem Weihnachts-TV-Programm gefischt.

Anzeige
Anzeige

Heiligabend
Für die Weihnachtsstimmung vor dem Fest sorgt der Klassiker "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte" mit Jim Carrey als Geizhals Ebenezer Scrooge (12.05 Uhr, Sat.1). Natürlich dürfen auch Märchen wie der Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (14.15 Uhr, WDR) oder "Die Schneekönigin" (14.20 Uhr, MDR) zur Einstimmung an Weihnachten nicht fehlen.
Sind die Bäuche erst einmal mit Gänsebraten vollgeschlagen und die Geschenke ausgepackt, kann es mit dem TV-Programm weitergehen. Zur Prime-Time um 20.15 Uhr bieten uns die Sender die Auswahl zwischen dem ersten Teil der Indiana Jones-Reihe "Jäger des verlorenen Schatzes" (Sat.1), der Comicverfilmung "Fantastic Four" (ProSieben) und der Slapstickkomödie "Schöne Bescherung" (Auch bekannt als "Hilfe, es weihnachtet sehr!") mit Chevy Chase als tollpatschiger Gastgeber einer Familien-Weihnachtsfeier (RTL)
Klassiker-Freunde kommen etwas später auf ihre Kosten. Um 22.15 Uhr zeigt RTL2 die Komödie "Und täglich grüßt das Murmeltier" rund um einen arroganten, zynischen TV-Wetteransager in einer Zeitschleife. RTL setzt dagegen um 22 Uhr auf Sci-Fi-Action mit "Matrix." Kurz vor Mitternacht (23.20 Uhr) geht es beim ZDF mit "Tatsächlich…Liebe" dann noch einmal romantisch zu.

1.Weihnachtstag
Am ersten Weihnachtstag steht das TV-Programm zunächst ganz im Zeichen der Märchen. So zeigt das Erste um 12.05 Uhr die Geschichte von "Frau Holle" und zwei Schwestern wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Im Anschluss folgt eine modern interpretierte Version von "Aschenputtel." Alternativ zu den Gebrüdern Grimm, sendet Vox ab 12.15 Uhr "Mrs. Miracle" – Ein Märchen rund um eine Frau, die das Schicksal ihrer Stadt bestimmt. 
Wer kein Freund von Märchen ist, kann sich um 10.35 Uhr mit einer extra langen Version von Bully Herbigs "Schuh des Manitu" vergnügen. In der Winnetou-Parodie ziehen Häuptling Abahachi und sein Blutsbruder Ranger auf der Suche nach einem Schatz alle Register. Nach dem weihnachtlichen Kaffeekränzchen, präsentiert ProSieben (15.30 Uhr) "Spider-Man 2" mit Tobey Maguire und Kirsten Dunst.
Nach der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten um 20.10 Uhr, bleibt die Wahl zwischen der Digitaltrick-Abenteuerkomödie "Der gestiefelte Kater" (RTL), "Cowboys & Aliens" (ProSieben) oder dem Saurier-Klassiker "Jurassic Park" (RTL2)
Für alle Nachtschwärmer sendet das ZDF um 23.20 Uhr die Romanze "Liebe braucht keine Ferien", in der Cameron Diaz und Kate Winslet über Weihnachten das Haus tauschen. Wer zur späten Stunde etwas mehr Action verträgt, kann um 23.25 Uhr (Das Erste) Pierce Brosnan als James Bond in "Stirb an einem anderen Tag" verfolgen. 

Anzeige

2. Weihnachtstag
An dem ersten Teil des Computertrickmärchens "Shrek" (14.10 Uhr, Sat.1) können sich nicht nur Kinder erfreuen. In dem Filmspaß soll der übellaunige Oger Prinzessin Fiona aus den Klauen eines feuerspeienden Drachens befreien. ProSieben setzt am Nachmittag (15.05 Uhr) auf den ersten Teil der Fantasysaga "Die Chroniken von Narnia", in der vier Kinder durch einen Schrank ein Märchenreich betreten. Wen das Narnia-Fieber gepackt hat, kann sich direkt im Anschluss noch den zweiten Teil angucken.
Am letzten Weihnachtsabend verwöhnen uns die Sender noch einmal mit großen Hollywood-Blockbustern. So zeigt ProSieben um 20.15 Uhr den Verschwörungsthriller "Illuminati", in der kurz vor der Papstwahl vier aussichtsreiche Kardinäle entführt werden. Sat.1 setzt zeitgleich auf den dritten Teil von "Transformers." In der Sci-Fi-Action müssen sich Optimus Prime und  Shia LaBeaouf gegen den Herrscher von Cybertron verteidigen. Weitaus kinderfreundlicher ist das bei Programm bei RTL: Der Sender zeigt um 20.15 Uhr den zweiten Teil von "Kung Fu Panda."

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*