Huffington verzichtet 7 Tage auf Smartophone und Web

Ihre Redakteure werden in der kommenden Woche weitestgehend ohne ihre Chefin auskommen müssen und je mehr Menschen dem Beispiel von Arianna Huffington folgen, desto mehr würde der Traffic ihrer Seite einbrechen. In der Weihnachtswoche will die Gründerin der Huffington Post möglichst auf elektronische Kommunikation verzichten. Sie will den eigenen Akku wieder aufladen, „indem wir bei all unseren Geräten einfach den Stecker ziehen“.

Anzeige

„Riesige Datenmengen, uneingeschränkt verfügbare Informationen, die Möglichkeit, ständig mit jedem in Kontakt zu stehen, und unsere zunehmende Abhängigkeit von der Technik – das alles verursacht einen enormen Störfunk, der inneren Frieden und Erkenntnis fast unmöglich macht“, bloggt sie. Für die US-Amerikanerin bedeutet das, dass vom 23. bis 29. Dezember: „Kein Fernsehen, keine sozialen Netzwerke, und auch mein E-Mail-Postfach werde ich nur an den drei Tagen, an denen unser Büro geöffnet ist, zweimal täglich kurz öffnen , um mich mit unseren HuffPost-Redakteuren auszutauschen“.
Ihr Hoffnung ist, dass sie möglichst viele bei ihrer Abschalt-Aktion mitmachen. Unklar ist, ob auch die anderen Portal-Macher das hoffen, die ansonsten immer für einem maximalen Traffic schuften.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige