„Shopping Queen des Jahres“ macht Vox froh

Schöner Erfolg für Vox: Mit "Guidos Shopping Queen des Jahres" erzielte der Sender den besten Sonntagabend-Marktanteil seit April und den zweitbesten des laufenden Jahres. 1,27 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Show - ein Marktanteil von 10,5%. Den Tagessieg holte sich im jungen Publikum "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte", insgesamt gewann hingegen der "Polizeiruf 110" mit 8,08 Mio. Zuschauern souverän gegen die Konkurrenz.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. Vox holt zweitbesten Sonntagabend-Marktanteil des Jahres
Durch die zunehmende Popularität der ARD-Krimis haben es die Privatsender am Sonntagabend schwer. Das zeigt sich auch bei Vox, wo die Prime-Time-Programme wie die "Promi Kocharena" oder "Das perfekte Promi Dinner" allzu oft unter dem Soll landen. Mit dem Special "Guidos Shopping Queen des Jahres" lief es diesmal aber sehr gut: 2,08 Mio. (6,9%) sahen insgesamt zu, darunter 1,27 Mio. 14- bis 49-Jährige. Mit dem Zielgruppen-Marktanteil von 10,5% erzielte Vox das zweitbeste Ergebnis auf diesem Sendeplatz im gesamten bisherigen Jahr 2013. Nur einmal lief es noch einen Tick besser: Im April mit einem "Ab ins Beet"-Special des "perfekten Promi Dinners", das damals 10,7% erzielte. Relativ zufrieden kann in der 2. Privat-TV-Liga auch RTL II mit den 6,7% für "Werner – Das muss kesseln!!!" sein, bei kabel eins blieben "Die Geschmacksjäger" hingegen bei miesen 3,4% hängen.

2. "Polizeiruf" auf gewohnt starkem Niveau
Im Gesamtpublikum holte sich der "Polizeiruf 110" den Tagessieg: 8,08 Mio. Krimifans sahen zu – stolze 22,7%. Damit landet "Wolfsland" in den "Polizeiruf"-Jahres-Charts im Mittelfeld: Drei Krimis hatten 2013 mehr Zuschauer, vier weniger. Auf den weiteren Plätzen des Sonntags-Rankings folgt die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 7,21 Mio., RTLs "Vermisst" mit 5,08 Mio. und "Günther Jauch" zum Thema Große Koalition mit 4,95 Mio. Sehern und 16,8%. Das ZDF kam mit dem "Engel der Gerechtigkeit" auf 4,94 Mio. Zuschauer und solide bis ordentliche 13,9%.

3. ProSieben stark mit "Narnia" und "Resident Evil"
Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb dem "Polizeiruf" nur Platz 2 der Tages-Charts, gewonnen hat hier stattdessen ProSiebens "Die Chroniken von Narnia: Die Reise auf der Morgenröte". 2,42 Mio. junge Menschen schalteten ein – starke 17,9%. Auch danach lief es für ProSieben grandios weiter: "Resident Evil: Afterlife" sahen ab 22.35 Uhr noch 1,32 Mio. (17,4%). Bei RTL erreichte "Robin Hood" in der 2010er-Version unterdessen 2,13 Mio. 14- bis 49-Jährige und ordentliche 16,3%, Sat.1 blieb mit "Navy CIS" (9,7%, "Navy CIS: L.A." (8,9%) und "Hawaii Five-O" (9,8%) hingegen unter der 10%-Marke hängen.

4. Biathlon holt 25%, "Sportler des Jahres" nur Mittelmaß
Beim Sport lief es am Sonntag vor allem für die Biathlon-Übertragungen im Ersten grandios: Die Verfolgung der Herren sahen um 13.25 Uhr 3,96 Mio. Fans – ein herausragender Marktanteil von 25,3%. Die Damen-Verfolgung kam um 11.15 Uhr mit 3,29 Mio. schon auf ähnliche 24,3%. Auch mit Langlauf, Riesenslalom und Skispringen gab es tolle Marktanteile: 17,3% bis 19,8%. Eher mittelmäßig lief es am Abend hingegen für die Gala der "Sportler des Jahres 2013"-Wahl: 2,72 Mio. sahen sie ab 22.10 Uhr im ZDF – solide 12,4%.

5. KiKA und WDR trumpfen mit Märchen auf
Abseits der großen Sender sorgten am Sonntag zwei Märchenfilme für Aufsehen: Der KiKA lockte um 12 Uhr mit "Schneeweißchen und Rosenrot" 1,21 Mio. Zuschauer an und erzielte damit grandiose 8,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen entsprachen 540.000 Seher sogar 9,3%, 3- bis 13-jährige Kinder sahen hingegen nur 270.000 (28,9%), also die deutliche Minderheit. Über die Mio.-Marke sprang später auch der Klassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", den im WDR Fernsehen 1,04 Mio. einschalteten – ebenfalls tollt 6,2%. Auch hier gab es bei den 14- bis 49-Jährigen mit 410.000 und 6,4% einen noch besseren Marktanteil.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige