Android-App-Charts: „mehr-tanken“ boomt

Vor einigen Tagen berichtete Allensbach, dass jeder vierte deutsche Autofahrer Apps oder Websites für Benzin-Preisvergleiche nutzt. Die Focus App Charts zeigen nun, welche App am meisten vom aktuellen Boom der Branche profitiert: das Programm "mehr-tanken" konnte seine Nutzerschaft auf Android-Telefonen in vier Monaten mehr als verdoppeln und gehört nun zu den 20 meistgenutzten Android-Smartphone-Apps in Deutschland. Ganz vorn bleibt WhatsApp, bei den Nachrichten rückt Bild Spiegel Online auf die Pelle.

Anzeige

35,99 Mio. Smartphone-Nutzer gibt es laut statista, den Erstellern der Focus App Charts derzeit. Davon besitzen 22,03 Mio. ein Android-Telefon – die deutliche Mehrheit also. Stärkste Marke ist dabei Samsung, 65,5% der deutschen Android-Smartphones stammen von den Koreanern. Dahinter folgen HTC mit 11,0% und Sony mit 10,9%. Die Focus App Charts ermitteln, welche Apps besonders viele dieser 22,03 Mio. Leuten nutzen. Diese Zahlen sind interessanter als reine Download-Statistiken, da sie zeigen, welche Apps nach dem Download auch tatsächlich verwendet – und nicht wieder gelöscht oder ignoriert werden.

Nummer 1 des Android-Smartphone-Rankings bleibt dabei ganz klar der WhatsApp-Messenger mit einem Nutzungsgrad von 67,19%. Die Zahl der Android-Telefon-Besitzer, die WhatsApp verwenden, stieg dabei im Vergleich zur Juli-Auswertung um weitere 6,82 Prozentpunkte. Und: Der Vorsprung von WhatsApp auf Facebook ist deutlich angestiegen.

Deutlich zulegen konnten dahinter auch eBay und die Google-Suche mit einem Plus von jeweils mehr als 9 Prozentpunkten, sowie der Spiele-Hit "Candy Crush Saga", der sich um weitere 7,16 Zähler verbesserte und inzwischen auf Platz 11 der Tabelle angekommen ist.

Neu in die Top 20 gesprungen ist die erwähnte Benzinkosten-Spar-App "mehr-tanken". 10,09% der 22,03 Mio. Android-Smartphone-Besitzer haben sie in den acht Wochen vor der Befragung genutzt, also rund 2,2 Mio. Dass das Segment dieser Benzinpreis-Apps seit der Einführung der Markttransparentstelle für Kraftstoffe boomt, zeigt nicht nur die aktuelle Allensbach-Studie, sondern auch der Blick auf die weiteren Plätze der Focus-App-Charts. So ist die "ADAC Spritpreise"-App dort direkt auf Platz 70 eingestiegen, "clever-tanken.de" folgt auf Rang 87 und auch die "TankenApp von T-Online.de" ist auf Rang 123 sehr weit oben in die Android-Charts eingestiegen.

Bei den Nachrichten-Apps wird es an der Spitze hingegen spannender. Zwar liegt Spiegel Online hier mit einem Nutzungsgrad von 9,65% der Android-Besitzer weiter vorn, doch dahinter holt die offizielle Bild-App deutlich auf und liegt nut noch 0,20 Zähler hinter SpOn. Auf Platz 7 steigt zudem die offenbar inoffizielle "BILD mobile"-App von Yotty Media ein, die nichts anderes macht, als Bild.de darzustellen. Würden diese Nutzer stattdessen die offizielle Bild-App nutzen, läge sie womöglich schon vor Spiegel Online auf Platz 1.

Deutliche Zugewinne gab es unterdessen auch für Flipboard, das Boulevardmagazin Promiflash und die App von t-online.de. Leicht verloren haben hingegen die Tagesschau, Yahoo, ZDFheute und Focus Online.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige