Anzeige

Amazon will Päckchen mit Drohnen liefern

Unglaublich aber wahr: Amazon experimentiert in den USA damit, künftig Waren mit Hilfe von ferngesteuerten Drohnen ausliefern zu lassen. Der Internet-Händler könnte damit kleine Päckchen innerhalb von nur 30 Minuten nach Bestelleingang ausliefern. Was nach Science Fiction klingt, ist offenbar ein ernsthaftes Test-Projekt von Amazon. Auf seiner Website schreibt Amazon, dass man im Jahr 2015 auf grünes Licht von der US-Luftaufsichtsbehörde hofft.

Anzeige

Auf einem Video zeigt Amazon zudem, wie eine Zustellung mittels einer Drohne aussehen könnte. Dabei wird eine Ware in eine orangene Plastikdose verpackt und über ein Förderband zu Drohne geschafft. Das Paket wird an der Drohne angedockt und der Kopter macht sich auf den Weg. Nach wenigen Minuten Flugzeit landet die Amazon Drohne im Garten des Kunden, lässt das Päckchen liegen und verschwindet wieder in die Luft.
###YOUTUBEVIDEO###

Technisch wäre das System, das sich Amazon Prime Air nennt, bereits einsatzbereit. Es liege alles an der US-Luftaufsichtsbehörde FAA, die derzeit an Regeln für unbemannte Luftfahrzeuge arbeite. Amazon hofft, das dies 2015 abgeschlossen ist und meint selbstbewusst: “We will be ready at that time.” Sicherheit genieße bei dem Projekt selbstredend “oberste Priorität”. In die Drohnen seien mehrere Redundanzen eingebaut und sie seien nach kommerziellen Luftfahrt-Standards entwickelt worden.

Selbst für die USA klingt die Zustellung von Päckchen mit Drohnen derzeit noch utopisch. In Deutschland erscheint dies geradezu undenkbar. Bei Amazon sind sie allerdings ganz zuversichtlich: “Eines Tages werden Prime Air Flugzeuge so normal sein wie ein Postauto heute.” Die Web-Spaßvögel sind bei so einem Thema natürlich sofort zur Stelle. Die Amazon Drohne hat unter @AmazonDrone bereits einen (inoffiziellen) Twitter-Account, auf dem allerlei Drohnen-Späße getrieben werden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige