„Kluftinger“ verliert gegen den „Bergdoktor“

Der bereits achte "Kluftinger-Krimi" - die Mehrzahl wurde dabei im Beyerischen Fernsehen erstausgestrahlt - war kein übermäßiger Hit. 4,06 Mio. sahen "Seegrund" ab 20.15 Uhr im Ersten - ein nur solider Marktanteil von 12,6%. Den Tagessieg holte sich stattdessen "Der Bergdoktor" des ZDF, der mit 5,32 Mio. und 16,6% über 1 Mio. mehr Zuschauer einsammelte. Im jungen Publikum gewann erneut "The Voice of Germany", das einen Tag vor Start der Liveshow-Phase aber wieder ein paar Fans verlor.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Kluftinger" schwächer als "Bergdoktor", dreimal Nachrichten in Top 5
Die 4,06 Mio. Zuschauer des "Kluftinger-Krimis" im Ersten reichten dem Film nur für Platz 4 und einen soliden Marktanteil von 12,6%. Tagessieger "Der Bergdoktor" kam mit 5,32 Mio. Zuschauern auf 16,6%. Dazwischen schoben sch einen Tag nach Ende der Koalitionsverhandlungen zwei Nachrichtensendungen: Das "heute-journal" war dabei mit 4,33 Mio. Sehern und 14,8% sogar leicht erfolgreicher als die 20-Uhr-"Tagesschau", die im Ersten 4,11 Mio. (14,1%) einschalteten. Ebenfalls noch in der Top 5: die 19-Uhr-"heute"-Sendung mit 4,02 Mio. und 16,7%.

2. "The Voice" verliert weitere Fans
Am Freitag beginnt bei Sat.1 die Liveshow-Phase der neue "The Voice of Germany"-Staffel. Die letzte Qualifikationsrunde dafür gewann für ProSieben zwar wieder den Tag – mit 2,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,6%. Doch im Vergleich zur Vorwoche gingen damit erneut Zuschauer verloren. So sahen am vergangenen Donnerstag noch 2,39 Mio. zu. Und: Zu Beginn der Staffel waren es bei ProSieben noch fast 3 Mio. Es zeigt sich also auch in diesem Jahr, das "The Voice of Germany" vor allem in den "Blind Auditions" ein großes Publikum zieht, in den Wochen danach sehen nur noch die treuen Fans zu, die allerdings immer noch eine sehr große Gruppe sind.

3. "Cobra 11" blass, "Criminal Minds" und "Hannibal" schwach
Die ProSieben-Konkurrenz von RTL und Sat.1 kann mit den Donnerstags-Zahlen auch diesmal nicht zufrieden sein. So blieb bei RTL die "Alarm für Cobra 11"-Erstausstrahlung um 20.15 Uhr mit 1,84 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei mittelmäßigen 15,4% hängen – für eine solche Produktion klar zu wenig. Die Wiederholung aus dem Jahr 2011 kam ab 21.15 Uhr mit 1,47 Mio. gar nur auf 12,1%. Auch Sat.1 erreichte mit drei Folgen "Criminal Minds" keine befriedigenden Zahlen: Um 20.15 Uhr sahen 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährige zu, um 21.15 Uhr 1,11 Mio. und um 22.15 Uhr 880.000. Der Marktanteil schwanke damit von 8,4% auf 9,1% und schließlich auf 9,5%.

4. Europa League ab 22 Uhr stark, Vox noch stärker
kabel eins zeigte am Donnerstag wieder ein Spiel der Europa League live – das 1:0 von Eintracht Frankfurt in Bordeaux. Halbzeit 1 war dabei mit 710.000 jungen Zuschauern und 5,6% noch kein großer Erfolg, doch der zweite Durchgang sprang ab 22.05 Uhr mit 840.000 auf gute 8,5%. Im Gesamtpublikum hievten 2,16 Mio. Zuschauer den Marktanteil der zweiten Halbzeit sogar auf 9,0%. Noch erfolgreicher war im jungen Publikum Vox: Den neun Jahre alten Blockbuster "The Day after Tomorrow" schalteten dort 1,34 Mio. 14- bis 49-Jährige ein – stolze 11,4%. Nur ProSieben und RTL hatten in der Prime Time mehr junge Zuschauer. RTL II kam mit den "Kochprofis" unterdessen auf 880.000 und 7,3%, mit dem "Frauentausch" danach auf 770.000 und 7,1%.

5. NDR holt um 22 Uhr 7% mit Weihnachts-Komödie
Die Sensation bei den kleineren Sendern war am Donnerstag ganz klar die Wiederholung der 2012er-Komödie "Weihnachten… ohne mich, mein Schatz!" mit Jutta Speidel und Henry Hübchen. 1,52 Mio. sahen sie um 22 Uhr im NDR Fernsehen – ein überragender Marktanteil von 7,0%, mit dem man die Sender-Normalwerte (12-Monats-Durchschnitt: 2,7%) verdreifachte. Auch davor war das NDR Fernsehen die Nummer 1 der kleineren Sender: Die beiden Ausgaben der Reihe "Länder – Menschen – Abenteuer" sahen ab 20.15 Uhr jeweils 1,37 Mio. Leute – Marktanteile von 4,3% und 4,2%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige