Anzeige

Facebook lässt “Tatort”-Leiche auferstehen

Aus Gisbert wird Konrad und aus einer “Tatort”-Leiche ein putzmunterer “Tatort”-Kommissar. Der Bayrische Rundfunk hat am Dienstag bekanntgegeben, dass Fabian Hinrichs eine Hauptrolle als Kommissar Konrad Wagner im Franken-”Tatort” bekommt. Damit reagierten die TV-Macher auf das vielfache Bitten und Drängen via Twitter und Facebook. Als Quälgeist in der Münchner Folge “Der tiefe Schlaf” segnete der ungewöhnliche Charakter das Zeitliche. Nun lässt der BR den Charakterkopf wiederauferstehen.

Anzeige

Hinrichs hinterließ bleibenden Eindruck beim Publikum in der Rolle als unsicherer Profiler Gisbert Engelhardt, der den Ermittlern Batic und Leitmayr so sehr auf die Nerven ging, dass sie ihn auch schon mal im abgeschlossenen Dienstwagen sitzen ließen. Dass Gisbert schließlich als Leiche endete, wollten viele Zuschauer nicht wahrhaben. Doch wenn die Serie nicht gerade “Dallas” heißt, dann gilt: Wer tot ist, bleibt es auch.
"Als Stephanie Heckner auf mich zuging und mir ihre Pläne hinsichtlich des Teams und der inhaltlichen Ausrichtung des Frankentatorts mitteilte, war mir gleich klar, dass ich da mitmache”, erklärt Hinrichs nun sein Engagement für den neuen Franken-”Tatort”. “Denn ich wusste, dass ich hier die Möglichkeit habe, langfristig mit vielen interessanten, klugen und sehr leidenschaftlichen Menschen zusammenzuarbeiten. Das wird bestimmt beglückend." Der 1974 in Hamburg geborene Sohn eines Polizisten ist Absolvent der Westfälischen Schauspielschule Bochum.
Im Münchner “Tatort” sollte er dem etwas angestaubten Ermittler-Duo Batic und Leitmayr neues Leben einhauchen. Als übereifriger Profiler stellte er eine Serientäter-Analyse auf, brachte erste Verdächtige und glänzte mit technischem Können beim Herausfiltern einer Tonaufnahme. Wenn auch nur als Nebenfigur überzeugte die Rolle des Gisbert mit viel Tiefe. Umso überraschender war der jähe TV-Tod. Diese Tragikomik faszinierte offenbar das "Tatort"-Publikum. Das Zeit-Magazin forderte daraufhin auf Facebook: “Wir wollen Gisbert wieder!” Tausende Nutzer stimmten zu. Man richtete sogar eine eigene Facebook-Seite “Wir wollen Gisbert Engelhardt zurück” ein, die über mehr als 5.000 Fans verfügte.
In der neuen "Tatort"-Reihe zieht der Schauspieler als Konrad Wagner nach Nürnberg und übernimmt die Leitung der Mordkommission Franken. Neben Dagmar Manzel als Hauptkommissarin Paula Wiesner dürften sich Fans von Satiriker Erwin Pelzig über die Verpflichtung von Frank-Markus Barwasser freuen. Der übernimmt als Klaus Dieter Schatz die Rolle des Leiters der Spurensicherung.
Der Star des neuen “Tatort” ist aber fraglos der 39-jährige Hinrichs. Auf der Facebook-Seite der Krimi-Reihe feiern die Fans schon jetzt seine Rückkehr. “Gisbert is back! Bravo”, schreibt ein Nutzer. “Yeah Gisbert…auferstanden”, kommentiert ein Anderer. “So gut, dass mit Fabian Hinrichs ein Schauspieler dabei ist, der was kann”, erklärt ein Dritter. Ansonsten zeichnen die ersten Reaktionen auf den Rest der Franken-Truppe ein recht eindeutiges Stimmungsbild der eingefleischten “Tatort”-Fans. Diese beklagen, dass derzeit zu viele neue Ermittlerteams etabliert würden. “Statt immer mehr Ermittler ins Rennen zu schicken sollte man lieber an der Qualität vom Tatort arbeiten”, kommentiert ein Nutzer. “Es wird einfach zu oft gewechselt!!! Gerade die vertrauten Kommissare machen den Sonntag Abend aus…”, schreibt ein weiterer Nutzer. “Bald kommt der Tatort auch aus der Eifel, ausm Harz, ausm Spreewald, aus Rottleben und Hinterfotzen, aus Rügen und ab 2016 auch aus Mallorca, mit Jürgen Drews als Kommissar Ballermann”, wütet ein Dritter.
Ab 2014 soll der neue “Tatort” im Frankenland gedreht werden. Ein Ausstrahlungstermin steht aber noch nicht fest.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige