buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Das Web lacht über die Kimye-Parodie

Es klingt wie eine Drohung: "Beim Dreh ihres neuen Filmes "The Interview" fühlten sich James Franco und Seth Rogen inspiriert, ihr neues Lieblingsvideo nachzuahmen", flimmert es zu Beginn eines vierminütigen YouTube-Videos Schwarz auf Weiß über den Monitor. Was folgt, ist die vielleicht beste Parodie des Musik-Jahres: Die beiden Schauspielstars knöpfen sich das frisch veröffentlichte "Bound 2" vor, Kanye Wests testosteron-getriebenen Motorradritt mit Gattin Kim Kardashian vor – und zwar bis zum bitteren Ende.

Anzeige

Es klingt wie eine Drohung: "Beim Dreh ihres neuen Filmes "The Interview" fühlten sich James Franco und Seth Rogen inspiriert, ihr neues Lieblingsvideo nachzuahmen", flimmert es zu Beginn eines vierminütigen YouTube-Videos Schwarz auf Weiß über den Monitor. Was folgt, ist die vielleicht beste Parodie des Musik-Jahres: Die beiden Schauspielstars knöpfen sich das frisch veröffentlichte "Bound 2" vor, Kanye Wests testosteron-getriebenen Motorradritt mit Gattin Kim Kardashian vor – und zwar bis zum bitteren Ende.

Nackte Haut geht immer – und immer wieder neu: Das ist die eigentliche Erkenntnis des Musikvideojahres 2013. Robin Thicke hat es in "Blurred Lines" vorgemacht, Justin Timberlake in "Tunnelvision" nachgezogen: Einfach drauflos singen und in der Erwachsenen-Version von barbusigen Tänzerinnen umkreist werden – im Zeitalter von YouPorn darf es auch auf YouTube, bitteschön, etwas mehr sein.

###YOUTUBEVIDEO###

Das dachte sich auch der von sich immer sehr überzeugte Rap-Superstar Kanye West und ließ den Job im neuen Video "Bound 2" gleich von seiner Göttergattin Kim Kardashian erledigen, die schließlich genau durch die Vorzüge besticht, die in einem modernen Musikvideo anno 2013 unverzichtbar erscheinen: formvollendete Rundungen.

James Franco und Seth Rogen: Parodie bis zum bitteren, haarigen Ende

So reitet West dann wie ein moderner Western-Held auf seinem Elektro-Pferd mit seiner Squaw gestenreich durch die höchst kitschig auf dem Bluescreen inszenierte Landschaft des Grand Canyons in den Sonnuntergang. Man kann sich stören an soviel inhaltleerer Selbstdarstellung – oder man kann sich einen Spaß daraus machen.

Das haben die beiden Schauspieler James Franco ("Spiderman") und Seth Rogen ("Jungfrau, 40, männlich sucht…") am Set von "The Interview" nun auf ihre ganz eigene Weise getan. In furioser Weise parodieren die Hollywood-Stars das Glamour-Paar Kimye.

Franco übernimmt den Part des rappenden Motorrad-Helden West und der etwas beleibtere Rogen, tja, den von Kim Kardasian – und zwar bis zum herrlich haarigen Ende. Auf allen Social Media-Kanälen ist die "Bound"-Parodie der Hit des Tages. Allein: Dass Kanye West mitlacht, kann man sich so recht nicht vorstellen..

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige