Anzeige

BVB-FCB holt Zuschauer-Rekord für Sky

Nie zuvor haben bei Sky so viele Leute ein einzelnes Fußballspiel gesehen. 1,86 Mio. waren es am Samstagabend beim Bundesliga-Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund Bayern München. Der bisherige Bundesliga-Rekord aus der Saison 2011/12, als 1,40 Mio. das damals Meisterschafts-entscheidende Match zwischen Dortmund Bayern sahen, wurde damit pulverisiert. In der Prime Time war "Das Supertalent" das Top-Programm des Samstags, das "TV total Turmspringen" fiel hingegen auf einen neuen Tiefstwert.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Samstag wissen müssen:

1. Dortmund-Bayern: stärkstes Fußballspiel der Sky-Quoten-Historie
Die 1,86 Mio. Fans, die das Bundesliga-Topspiel bei Sky verfolgten, entsprachen einem tollen Gesamt-Marktanteil von 7,3%, bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 1,10 Mio. sogar für 12,6%. Nur die parallel stattfindende "Sportschau" im Ersten war mit 1,26 Mio. jungen Zuschauern erfolgreicher vor 20 Uhr. Die 1,10 Mio. reichen zudem für einen Top-Ten-Platz in den Tages-Charts – inmitten der Free-TV-Programme, deren technische Reichweite natürlich einem Vielfachen des Pay-TVs entsprechen. Den bisherigen Einzelspiel-Rekord aus der Saison 2011/12 knackte das BVB-FCB-Spiel wie erwähnt, den absoluten Sky-Zuschauerrekord jedoch nicht ganz. Der stammt ebenfalls vom 30. Spieltag der Bundesliga-Saison 2011/12. Zusätzlich zu den 1,40 Mio. BVB-FCB-Sehern gab es damals nämlich noch 560.000 Fans, die eins der anderen damaligen Mittwochabend-Spiele, bzw. die Konferenz einschalteten. Die 2,02 Mio. Zuschauer sind damit weiterhin die Sky-Bestleistung und das einzige Mal, das Sky seit dem Start der offiziellen Quotenmessung die 2-Mio.-Marke knacken konnte. Auch in der Champions League gab es übrigens bisher kein stärkeres Match: Hier hält das Halbfinal-Hinspiel FC Bayern – FC Barcelona aus dem April mit 1,54 Mio. den Rekord.

2. "TV total Turmspringen" fällt auf neuen Minusrekord
In der Prime Time fiel das "TV total Turmspringen" unterdessen auf die geringste Zuschauerzahl in der bisherigen Geschichte der Show. 2,02 Mio. Leute sahen ab 20.15 Uhr zu, darunter 1,38 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die bisherigen Tiefstwerte aus dem Jahr 2010 (2,22 Mio. / 1,64 Mio.) wurden damit unterboten. Mit 8,2% und 14,7% lagen die Marktanteile zwar weiterhin recht komfortabel über den ProSieben-Normalwerten, doch ein bisschen nach oben gehen sollte es in den kommenden Jahren möglichst wieder.

3. "Supertalent" siegt souverän bei 14-49
Der Sieger im jungen Publikum heißt somit auch nicht "TV total Turmspringen", sondern "Das Supertalent". Die RTL-Show erreichte fast 1 Mio. 14- bis 49-Jährige mehr als der ProSieben-Konkurrent, kam mit 2,36 Mio. auf einen starken Marktanteil von 21,4%. Mit den vergangenen Jahren kann die Reihe zwar weiterhin nicht mithalten, doch um die Konkurrenz in Schach zu halten, reicht es. Nicht so gut lief es im Anschluss für "Typisch deutsch?! Die Kaya Show" – 1,33 Mio. entsprachen nur mittelmäßigen 14,5%. Sat.1 erreichte mit "Forbidden Kingdom" solide 1,14 Mio. und 10,3%.

Anzeige

4. ARD gewinnt mit "Tagesschau" und "Sportschau"
Im Gesamtpublikum hatte kein 20.15-Uhr-Programm die Nase vorn, sondern die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten, die 5,81 Mio. Neugierige (20,3%) sahen. Davor erreichte die Bundesliga-"Sportschau" trotz des parallelen Spitzenspiels auf Sky tolle Werte von 5,03 Mio. und 20,5%. Erst dahinter folgt mit "Das Supertalent" (4,62 Mio. / 15,0%) das erste 20.15-Uhr-Programm, hauchdünn vor "Verstehen Sie Spaß?", das im Ersten 4,60 Mio. (15,1%) einschalteten. Auch die dritte große Show, "Willkommen bei Carmen Nebel" landete auf ähnlichem Niveau – mit 4,51 Mio. und 14,8%. Das "TV total Turmspringen" verpasste mit 2,02 Mio. und 8,2% hingegen sogar die Tages-Top-20.

5. WDR schlägt mit "Mord in Eberswalde" Vox, RTL II & Co.
Abseits der großen Sender setzte sich im Gesamtpublikum das WDR Fernsehen an die Prime-Time-Spitze. 1,23 Mio. sahen dort den "Mord in Eberswalde" – ein Marktanteil von 3,9%. Auch der NDR überholte mit einem alten "Tatort" und 1,20 Mio. (3,9%) die Sender der zweiten Privat-TV-Liga. Dort kam kabel eins mit "Navy CIS" um 20.15 Uhr auf 1,02 Mio., später um 22.15 Uhr auf klar bessere 1,38 Mio. (5,0%). Bei den jungen Zuschauern erzielte "Navy CIS" mit drei Folgen schwache 4,0% bis ordentliche 6,3%, Vox blieb mit 5,3% für "Showtime" viel zu blass und RTL II kam mit den zu oft wiederholten "Mothman Prophezeiungen" nur auf 4,6%. Mithalten konnte hier Super RTL, dessen Animationsfilm "Atlantis – Die Rückkehr" mit 480.000 14- bis 49-Jährigen auf tolle 4,4% sprang.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*