Endemol investiert 30 Millionen in Channel-Network

Endemol setzt sein Vorhaben, einen weltweiten Internet-TV-Spezialisten aufzubauen, in die Tat um. 30 Millionen Euro investiert die vor einem Jahr gegründete Tochter Endemol beyond in den Aufbau eines internationalen Netzwerk von Premium Channels, die auf Web-Plattformen wie YouTube, Yahoo oder Dailymotion verbreitet werden sollen.

Anzeige

Aufgabe der Tochter war es bisher, zwei Kanäle des Original Channel Programmes von YouTube zu bespielen. Passend zum Ende der Kooperation mit Googles Videoportal hat Endemol beschlossen, das Unternehmen internationaler zu machen und zu einem weltweiten Web-Produzenten auszubauen.
Das geplante Angebot soll lokale und internationale Angebote umfassen und will auf bereits bestehende Internet-TV-Aktivitäten in verschiedenen Märkten aufbauen, in denen Endemol bereits als TV-Produzent tätig ist. Aktuell betreibt das Unternehmen schon über 100 YouTube-Channels und kooperiert neben YouTube mit Partnern wie Yahoo, McDonalds oder Mazda.
Geschäftsführer dieses Projektes wird Endemol beyond-Chef Georg Ramme. In dieser Rolle berichtet er an Lucas Church, der in der Endemol-Gruppe weltweit den Bereich Commercial verantwortet. Ramme bleibt zudem weiterhin Head of Commercial von Endemol Deutschland.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige