Köln-„Tatort“: Trauer um Christian Tasche

Der langjährige "Tatort"-Schauspieler Christian Tasche ist im Alter von 56 Jahren "plötzlich und unerwartet" verstorben. Das teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Freitag mit. Tasche spielte im Köln-"Tatort" den Staatsanwalt Prinz. Gerade erst hatte er Dreharbeiten für eine neue Folge abgeschlossen. Unter welchen Umständen der Schauspieler gestorben ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Anzeige

"Wir sind sehr traurig über den plötzlichen Tod von Christian Tasche", so der WDR mit. "Er war einer der beliebten Schauspieler des Kölner "Tatort"-Teams und hat die Rolle des Staatsanwalts markant ausgefüllt."
Tasche war seit Beginn des "Tatort" in Köln 1997 als Staatsanwalt Wolfgang von Prinz dabei. Aktuell stand er gerade vor der Kamera für seinen 31. Fall "Wahre Liebe". Unter anderem war Tasche auch als Tiburski in "Das Wunder von Bern" oder in der Rolle als Minister Brückstein in der Sat.1-Satire "Der Minister" zu sehen.  
Neue "Tatort"-Folgen mit Staatsanwalt Prinz sind noch "Franziska" (am 15. Dezember) sowie "Der Fall Reinhard" und "Ohnmacht", die voraussichtlich 2014 ausgestrahlt werden. 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige