Anzeige

“Wentworth”: RTL reanimiert den Frauenknast

Zwischen 1997 und 2007 war “Hinter Gittern - der Frauenknast” eine erfolgreiche Serie bei RTL. Mit dem Serien-Oldie dürfte "Wentworth" wenig gemein haben. Die neue RTL-Reihe spielt zwar auch in einem Frauenknast, orientiert sich aber an einer australischen Serie. Produziert wird die zunächst auf zehn Folgen ausgelegte Reihe von der RTL-Group-Tochter Ufa Serial Drama. Sendetermin ist im März 2014. RTL setzt damit bei Fiction verstärkt auf Drama, nachdem diverse Comedy-Formate gescheitert sind.

Anzeige
Anzeige

“Auf kompromisslose und fesselnde aber auch emotionale und einfühlsame Weise erzählt das Figurendrama von Frauen in einer Umgebung, in der sie unter enormem Druck stehen”, heißt es in der RTL-Pressemitteilung zu “Wentworth”. Vorbild der neuen Serie ist nicht das eigene “Hinter Gittern”, sondern ein ebenfalls “Wentworth” benanntes australisches Format, das dort seit Oktober 2012 erfolgreich läuft und von der RTL-Group-Firma FremantleMedia produziert wird.

Barbara Thielen, Bereichsleiterin Fiction bei RTL sagt: "Die Geschichten und Figuren von ‚Wentworth‘ werden polarisieren und bei den Zuschauern Diskussionen auslösen. Viele Frauen, deren Schicksale wir erzählen, sind im juristischen Sinne sicherlich schuldig, aber ob man sie auch moralisch verurteilen kann, wird jeder anders beantworten."

Anzeige

RTL könnte einen neuen Quotenhit im Fiction-Bereich gut gebrauchen. Gerade wurden gleich drei frauenaffine neue Comedy-Serien wegen schwacher Quoten abgesetzt, bzw. werden nicht verlängert: "Christine. Perfekt war gestern!", "Sekretärinnen. Überleben von 9 bis 5" und zuletzt das mit großen Hoffnungen gestartete “Doc meets Dorf”. Nun also bald hartes Drama im Frauenknast statt lustigen Sekretärinnen und Landärztinnen – mal sehen, ob’s diesmal klappt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*