Anzeige

Mieser Start für Böhmermanns „Neo Magazin“

Das Musical-artige Intro war eins der Highlights der jüngeren Fernsehgeschichte, die Show selbst war sehr albern, aber ausbaufähig. Das Publikum hat sich aber noch nicht so recht interessiert, für Jan Böhmermanns "Neo Magazin". Nur 60.000 Leute sahen zu, darunter ganze 20.000 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile lagen bei 0,3% und damit klar unter zdf_neo-Normalniveau. Die Tagessiege gingen unterdessen im Gesamtpublikum an ZDF-Krimi "Marie Brand und der Moment des Todes", bei den 14- bis 49-Jährigen an "The Voice of Germany".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. "Neo Magazin" Tiefpunkt in schwacher zdf_neo-Prime-Time
Das "Neo Magazin" von Jan Böhmermann lag nicht nur deutlich unter den Sender-Normalwerten der vergangenen 12 Monate (Gesamtpublikum: 0,9%, 14- bis 49-Jährige: 0,7%), es gab am Donnerstag auch 12 zdf_neo-Sendungen mit einem größeren Publikum. So sahen die "SOKO Leipzig" dort 230.000 Leute, die "heute-show" um 21.45 Uhr 210.000. "nate light" kam direkt vor dem "Neo Magazin" noch auf 110.000 und 0,5%, Böhmermann fiel dann auf die genannten 60.000 und 0,3%. Zuschauerzahlen aus der ZDF-Mediathek sind da natürlich nicht mit einberechnet – eine solche Zusammenführung von Daten geschieht erst im kommenden Jahr.

2. "The Voice of Germany" schwächer als zuletzt
Tagessieger im jungen Publikum war wie derzeit donnerstags üblich ProSiebens "The Voice of Germany". 2,44 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – ein Marktanteil von 23,1%. Damit lag die Show aber unter den Werten der Vorwochen, im Gesamtpublikum fiel sie mit 3,77 Mio. und 13,0% zum ersten Mal in der aktuellen Staffel unter die 4-Mio.-Marke. Die Konkurrenz hatte im jungen Publikum dennoch keine Chance: RTLs "Alarm für Cobra 11" landete um 20.15 Uhr mit 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährigen bei nur soliden 15,2%, Sat.1 kam mit "Criminal Minds" auf 1,03 Mio. und 9,8%, um 21.15 Uhr auf 1,08 Mio. und 10,0%. Profitiert hat von "The Voice" auch wieder das anschließende "red!": 1,28 Mio. junge Seher entsprachen 16,1% und Platz 5 in den Tages-Charts.

3. RTL II holt mit "The Walking Dead" bis zu 21,1%
Die Quoten-Sensation in der zweiten Privat-TV-Liga hieß wie schon an den Vortagen "The Walking Dead": Die RTL-II-Horrorserie holte mit den ersten vier Folgen der neuen Staffel ab 23.15 Uhr Marktanteile von bis zu 21,1% in der jungen Zielgruppe. So sahen die vier Episoden 620.000, 630.000, 630.000 und 540.000 14- bis 49-Jährige – Marktanteile von 10,0%, 14,3%, 20,4% und 21,1%. Mit seinen Prime-Time-Programmen enttäuschte RTL II hingegen: "Die Kochprofis" blieben bei 5,1% hängen, der "Frauentausch" bei 5,6%. Vox erreichte mit der wiederholten Wiederholung von "Der Herr der Ringe: Die Gefährten" diesmal 840.000 14- bis 49-Jährige und ordentliche 8,8%, bei kabel eins kam "Der Prinz aus Zamunda" auf Werte von 630.000 und 6,0%.

4. ZDF siegt mit "Marie Brand", "Die Deutschen Meister" erholen sich etwas
Im Gesamtpublikum ging der Tagessieg mit klarem Vorsprung an den ZDF-Krimi "Marie Brand und der Moment des Todes": 5,31 Mio. Leute sahen den Film ab 20.15 Uhr – ein starker Marktanteil von 17,5%. Dahinter finden sich vornehmlich weitere ZDF-Programme: "Notruf Hafenkante" mit 4,13 Mio. auf Platz 2, "SOKO Stuttgart" mit 3,97 Mio. auf der 4 und "heute" mit 3,91 Mio. auf 5. Einzig die 20-Uhr-"Tagesschau" preschte mit 4,07 Mio. Sehern dazwischen. Um 20.15 Uhr sahen dort 3,65 Mio. die ARD-Show "Die Deutschen Meister 2013" – ein solider Marktanteil von 12,0%, mit dem die Show deutlich erfolgreicher war als vor einer Woche (9,7%). ProSiebens "The Voice of Germany" lag aber knapp davor – mit 3,77 Mio. und 13,0%.

5. Super RTL punktet mit "Halloweentown"
Abseits der großen acht Sender tat sich im jungen Publikum vor allem Super RTL hervor: 480.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr den 15 Jahre alten Film "Halloweentown – Meine Oma ist ’ne Hexe", 390.000 danach noch "Halloweentown II". Die Marktanteile lagen bei hervorragenden 4,5% und 4,7%. Im Gesamtpublikum knackte das WDR Fernsehen in der Prime Time die Mio.-Marke: 1,38 Mio. sahen dort den 11 Jahre alten "Tatort: Verrat" aus Köln – ein Marktanteil von 4,5%. Im NDR Fernsehen kam "Länder – Menschen – Abenteuer" parallel dazu auf 1,05 Mio. und 1,00 Mio. Zuschauer, sowie 3,5% und 3,3%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige