Grazia: Neue Webseite, mehr Mitarbeiter

Mit lediglich 121.209 Visits pro Monat ist die Grazia bislang im Web so gut wie nicht existent. Das soll sich nun ändern. Dazu hat der Verlag die Seite überarbeitet und die Redaktion ausgebaut. „Moderner, opulenter und interaktiver“ soll die neue Seite jetzt sein, die mit Hilfe von der französischen Grazia entwickelt wurden. Zudem überarbeiteten die Hamburger ihre App.

Anzeige

Die Webseite und die neue Applikation sollen künftig die aktuellsten News rund um die Stilwelten Fashion, Beauty und Celebrities bringen. Wie viele neue Kollegen für den erweiterten Online-Auftritt in die Tasten hauen, will der G+J/ Klambt-Style-Verlag allerdings nicht verraten.

„Ein Premium-Style-Magazin verdient auch einen digitalen Premium-Auftritt. Mehr Videos, mehr Interaktion und ein edleres Layout reflektieren unsere Überzeugung, dass eine stilprägende Trend-Marke wie Grazia sich gerade im digitalen Auftritt immer wieder neu erfinden muss“, erklärt Chefredakteurin Astrid Saß. „Dafür werden unsere neuen kreativen Köpfe sorgen und Grazia im Digitalen permanent weiterentwickeln.“

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige