Die besten interaktiven Lebensläufe

Bewerbungen auf Papier? Wie langweilig! Nachdem wir vor Kurzem die besten Kündigungen in Videoform thematisiert haben, scheinen Bewerber mittlerweile immer mehr Wert auf Bewerbungen zu legen, die interaktiv gestaltet sind. Der Clou: Der Personaler bzw. Arbeitgeber konsumiert die digitale Vita nicht nur, sondern wird selbst ein Teil von ihr. Die Ergebnisse zeugen von Kreativität und regen zum Nachdenken an. Da wird der Lebenslauf auch schon einmal zum Jump'n'Run.

Anzeige

In einer immer komplexeren Arbeitswelt mit immer mehr Konkurrenz und immer stärkeren Ausdifferenzierungen wird es umso schwieriger, aus der Masse der Bewerber herauszustechen. Das fängt schon beim Bewerbungsschreiben an: Genügt ein einfaches Schreiben? Oder braucht es längst mehr, um den Traumjob zu ergattern? Die Antwort auf diese Frage ist jedem selbst überlassen. Allerdings geben die folgenden Beispiele gute Tipps, wie Sie aus einem einfachen Lebenslauf etwas Einzigartiges schaffen können.
Das Jump’n’Run

Für Aufsehen hat vor einigen Wochen der Lebenslauf von Robby Leonardi gesorgt. Der Entwickler hat in bester Super-Mario-Manier einen interaktiven Lebenslauf erstellt. Darin informiert er die Besucher über seine Qualifikationen, bisherige Arbeitgeber und Hobbies. Per Maus oder Tastatur können Nutzer sein spielerisches Alter Ego durch eine Landschaft steuern.
Das Manifest

Eine sehr eigenwillige Art, einen Lebenslauf bzw. eine Bewerbung zu schreiben, ist es, ein rund 60 Seiten starke Anti-Bewerbung zu verfassen. Darin macht David Crandall darauf aufmerksam, wie altbacken herkömmliche Job-Prozesse doch sind und was er dazu beitragen kann, ein Unternehmen bei seinen Aktivitäten zu unterstützen. Gewagt, aber gelungen. Seine Präsentation haben sich schon über 80.000 Menschen angesehen.
Das Pinterest-Prinzip

Das Bildernetzwerk taugt nur zum Pinnen von Produkten, die man sich sowieso nicht leisten kann? Von wegen: Mark Johnson hat seine diversenen Pinterest-Boards kurzerhand dazu benutzt, seinen Lebenslauf virtuell abzubilden. Darin fasst er nicht nur seine Arbeitsproben zusammen, sondern liefert auch Einblicke in seine Tätigkeiten als Speaker.

Die virtuelle Reise

Wenn Sie über ausreichend Erfahrung als Web-Designer verfügen, sollten Sie einen Blick auf die interaktive Webseite von An-Ni Wang werfen. Dort lässt sich ihr Lebenslauf grafisch wunderschön aufbereitet per Tastaturklick oder Mausbewegung nachvollziehen. Jede weitere Ebene eröffnet einen weiteren Abschnitt ihrer Karriere. Da werden selbst Angaben zu Größe und Gewicht zum Hingucker.

Weitere ungewöhnliche Online-Bewerbungen haben wir in unserem Überblicksartikel zusammengefasst. Haben Sie genug von Ihrem Job? Dann finden Sie hier Inspiration bei den lustigsten Kündigungsvideos.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige