Anklage wegen Angriff auf ARD-Team

Im vergangenen Jahr wurde ein ARD-Fernsehteam vor der Tauheed-Moschee in Offenbach tätlich angegriffen. Ein Reporter, ein Kameramann und ein Kamera-Assistent wurden dabei verletzt. Zwei mussten sogar notärztlich behandelt werden. Wie "Report Mainz" berichtet, hat die Staatsanwaltschaft Darmstadt jetzt vor dem Amtsgericht Offenbach gegen vier mutmaßliche Islamisten Anklage wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung erhoben.

Anzeige

Die Journalisten waren für "Report Mainz" einer Story nachgegangenen, dass sich in der Mosche eine Gruppe junger Männer aufhalten würde, die nach Syrien reisen wollten, um dort gegen das Assad-Regime zu kämpfen.

Der Prozess gegen die vier Beschuldigten soll vor dem Jugendschöffengericht Offenbach stattfinden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige